Cicor gewinnt Neukunden aus der Medizintechnik

Alexander Hagemann
Cicor-CEO Alexander Hagemann. (Foto: Cicor)

Boudry – Die Industriegruppe Cicor hat einen neuen Kunden aus der Medizinaltechnik-Branche gewonnen. Man sei als Produktionspartner für ein neuartiges System zur Verabreichung von Medikamenten ausgewählt worden, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Der Auftrag für die Zulassungsphase in 2020 sei bereits erteilt worden. Ab 2021 soll vom neuen Kunden ein Auftragsvolumen im hohen einstelligen Millionen-Bereich in Franken eingehen, erklärte Cicor. In der Hochvolumen-Phase ab 2022 liege das Potential dieser Aufträge gar im zweistelligen Millionen-Bereich. Die Produkte würden von den Cicor-Standorten in Asien aus geliefert.

Neukunden-Projekte aus der Medtech-Branche
Der Auftrag reihe sich nahtlos in eine „signifikante“ Anzahl von Neukunden-Projekten ein, welche von Medizintechnikunternehmen in Europa und den USA gewonnen worden seien, erklärte das Unternehmen. Diese Projekte würden mehrheitlich in den Jahren 2020 und 2021 in die Serienproduktion gehen und damit „nennenswert“ zum Gruppenumsatz beitragen.

Im Geschäftsjahr 2018 erwirtschaftete Cicor einen Umsatz von 248 Millionen Franken, 14 Prozent mehr als im Jahr zuvor. (awp/mc/pg)

Cicor
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.