Conzzeta: Rücktritt von Mammut-CEO Rolf Schmid

Rolf Schmid

Rolf Schmid, ehemaliger CEO Mammut Sports Group AG. (Foto: Mammut)

Zürich – Bei Mischkonzern Conzzeta kommt es zu einem gewichtigen Abgang. Rolf G. Schmid, der seit dem Jahr 2000 den Sportartikel-Geschäftsbereich Mammut geleitet hat, tritt zurück. Der Abgang erfolge einvernehmlich, teilt das Unternehmen am Mittwoch mit. Schmid plane eine berufliche Neuorientierung als selbständiger Berater und Verwaltungsrat.

«Schmid hat Mammut zu einer starken und erfolgreichen Marke aufgebaut», lässt sich Conzzeta-Verwaltungsratspräsident Ernst Bärtschi in der Mitteilung zitieren. Er habe Mammut von einem kleinem Nischenplayer zu einem weltweit führenden Anbieter im Bergsportbereich gemacht. «Nicht nur in der Branche sorgte er immer wieder mit spektakulären Marketingkampagnen für Furore», so Bärtschi.

Suche nach Nachfolger gestartet
Die Nachfolge ist noch offen. Die Suche sei gestartet worden, heisst es dazu. Schmid werde bis zur Regelung der Nachfolge seine Funktion weiterhin wahrnehmen.

Im letzten Geschäftsjahr hatte Mammut geschwächelt und beim Betriebsergebnis nur eine schwarze Null erreicht. Der seit Jahresbeginn amtierende Conzzeta-CEO Michael Willome hatte die Verbesserung der Performance bei Mammut zu einem seiner Hauptziele erklärt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.