Deutlich weniger Konkurse im laufenden Jahr

Konkurs
(Foto: Photo-K - Fotolia.com)

 (Foto: Photo-K – Fotolia.com)

Zürich – Die Anzahl der Konkurse von Unternehmungen ist von Januar bis Juli 2014 gegenüber der Vorjahresperiode um 7 % auf 2471 Fälle gesunken. Nur in der Innerschweiz stiegen die Insolvenzfälle an, in allen anderen Regionen kam es zu einer Stagnation oder sogar zu einem deutlichen Rückgang. Dies zeigen die neuesten Zahlen des Wirtschaftsinformationsdienstes Bisnode D&B.

Im Juli war gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg der Firmenkonkurse um 4% auf 521 festzustellen. Davon entfielen 388 auf Insolvenzen (+1%) und 133 auf Konkurse nach OR 731b (+15%).

Während die Firmenpleiten in den ersten sieben Monaten des Jahres abnahmen, ging parallel dazu der Gründungsboom unvermindert weiter. Bereits wurden 24‘964 Firmen neu ins Handelsregister eingetragen. Dies entspricht einer Zunahme um drei Prozent. Mit Ausnahme der Ostschweiz kam es in allen Schweizer Regionen zu einer Zunahme bei den Gründungen. (D&B/mc/pg)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.