Eröffnung Schweizer Kompetenzzentrum für UFO-Aktivitäten

Eröffnung Schweizer Kompetenzzentrum für UFO-Aktivitäten
Skyguide Tower Zürich. (Foto: Skyguide)

Genf – Die Schweizer Flugsicherung Skyguide eröffnet per heute, 1. April 2021, das erste Kompetenzzentrum für UFO-Aktivitäten (unidentifizierte Flugobjekte) in der Schweiz. Die gefühlte Zunahme an Sichtungen von unidentifizierten Flugobjekten im durch Skyguide kontrollierten Luftraum hat die Flugsicherung dazu bewogen, diesen Phänomenen genauer auf den Grund zu gehen.

Das UFO-Kompetenzzentrum ist im Gebäude der Bezirksleitstelle in Wangen bei Dübendorf untergebracht und zählt drei ausschliesslich auf UFOs spezialisierte Mitarbeitende. Zudem wird in den Kontrolltürmen ein zusätzlicher Arbeitsplatz für einen spezialisierten Flugverkehrsleitenden geschaffen, der auf die Beobachtung ungewöhnlicher Flugobjekte fokussiert ist.

Intensives Training als Vorbereitung für neue Aufgaben
Die Mitarbeitenden des UFO-Kompetenzzentrums absolvierten vor einigen Wochen ein intensives Training, um die künftigen Tätigkeiten meistern zu können. Dazu gehörten simulierte UFO-Aktivitäten am Radar und im Tower-Simulator. Aber auch die Sichtung von Dokumentarmaterial (wie beispielsweise Roswell-Absturz oder UFO-Videoaufnahmen US Navy) sowie das Studium von Raumschiffen und deren Flugverhalten in bekannten Science Fiction-Spielfilmen. Durch dieses Rundum-Training sind die UFO-Experten von Skyguide in der Lage, unidentifizierte Flugobjekte rasch zu entdecken und zu dokumentieren.

Kooperation mit staatlichen und privaten Raumfahrtorganisationen
In Zusammenhang mit bestehenden und künftigen Weltraum-Missionen durch staatliche (wie ESA, NASA, etc.) und private (zum Beispiel SpaceX) Organisationen erwartet Skyguide auch vermehrt intergalaktischen Verkehr. Dies eröffnet der Schweizer Flugsicherung komplett neue Tätigkeitsfelder und Kooperationen für die Zukunft. (Skyguide/mc/ps)

Skyguide

3 thoughts on “Eröffnung Schweizer Kompetenzzentrum für UFO-Aktivitäten

  1. Netter April-Scherz!
    Die UFO-Forschung und die Untersuchung von UFO-Meldungen, sowie deren Beurteilung liegt nach wie vor in privater Hand und wird durch entsprechende Organisationen oder Vereine durchgeführt. So können beispielsweise Zeugen eines UFO-Vorfalls im deutschsprachigen Raum das Ereignis unter http://www.ufo-db.com oder direkt der GEP e.V. (www.ufo-forschung.de) melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.