Dr. Ayesha Khanna, eine der weltweit führenden Expertinnen für Künstliche Intelligenz, am Alpensymposium 2020

Dr. Ayesha Khanna, eine der weltweit führenden Expertinnen für Künstliche Intelligenz, am Alpensymposium 2020

Dr. Ayesha Khanna, eine der weltweit führenden Expertinnen für Künstliche Intelligenz, am Alpensymposium 2020
Ayesha Khanna

Interlaken – Dr. Ayesha Khanna ist Mitbegründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens ADDO AI, das Lösungen im Bereich Künstliche Intelligenz entwickelt und ein Inkubator für Neugründungen ist. Sie war bereits als strategische Beraterin für die Themen Künstliche Intelligenz, Smart Cities und Finanztechnologie aktiv.

Ayesha Khanna ist Vorstandsmitglied der Infocomm Media Development Authority (IMDA), einer Entwicklungsagentur der Singapurer Regierung, die sich um den Ausbau des weltweit führenden Technologiesektors des Stadtstaats kümmert und insbesondere die Digitalwirtschaft fördert und das erklärte Entwicklungsziel „Smart Nation“vorantreibt.

Im Jahr 2017 wurde ADDO AI im Forbes Magazine als eine der vier führenden Unternehmen Asiens im Bereich Künstliche Intelligenz vorgestellt. 2018 wurde Ayesha Khanna in die Forbes-Liste der wegweisenden Unternehmerinnen Südostasiens aufgenommen. Zu ihren Kunden zählen die Singapurer Nahverkehrsgesellschaft SMRT, das grösste Telekommunikationsunternehmen Singapurs, Singtel, der grösste japanische Versicherer SOMPO, die grösste pakistanische Bank sowie die Regierungsbehörde Smart Dubai, die das Emirat zu einer führenden Smart City umgestalten soll.

Engagement für Jugendliche
Ayesha Khanna ist ausserdem Gründerin der gemeinnützigen Organisation 21C GIRLS, die Mädchen in Singapur mit den Themen Programmieren und Künstliche Intelligenz vertraut macht. Zudem hat sie die landesweite Bewegung Empower: AI for Singapore gegründet, die Jugendlichen in dem Stadtstaat in die Grundlagen der künstlichen Intelligenz einführt.

Vor der Gründung von ADDO AI war Ayesha Khanna über zehn Jahre lang an der Wall Street aktiv, wo sie Handels-, Risiko- und Analysesysteme im großen Maßstab entwickelte. Sie war Mitbegründerin des Forschungs- und Beratungsunternehmens Hybrid Reality Institute, das die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen der beschleunigten technologischen Entwicklung untersucht. An der London School of Economics leitete sie die Future Cities Group und war an der Singularity University als Lehrkräfteberaterin tätig.

Ayesha Khenna ist Verfasserin von Straight Through Processing (2008) und Mitautorin von Hybrid Reality: Thriving in the Emerging Human-Technology Civilization (2012). New York Times, BusinessWeek, TIME, Newsweek, Forbes, Harvard Business Review, Strategy+Business und Foreign Policy befragen sie zu Themen wie Technologie, Innovation und Smart Citys.

Ayesha Khenna besitzt einen BA in Wirtschaftswissenschaften (mit Auszeichnung) der Harvard University, einen MS in Unternehmensforschung der Columbia University und einen Doktortitel im Fach Information Systems and Innovation der London School of Economics. (Alpensymposium/mc/hfu)

Weitere Informationen, sämtliche Referenten sowie die Anmeldung zum Alpensymposium finden Sie hier…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.