Gurit 9M: Umsatz steigt um 7,4% auf 269 Mio Franken

Rudolf Hadorn

Gurit-CEO Rudolf Hadorn.

Wattwil – Der Spezialkunststoff-Hersteller Gurit hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2015 einen Umsatz von 269 Mio CHF erzielt, das sind 7,4% mehr als noch im Jahr davor. Im dritten Quartal beliefen sich die Verkäufe auf 91,4 Mio gegenüber 83,7 Mio, teilte Gurit am Dienstag nach Börsenschluss mit.

Mit dem Umsatz für das dritte Quartal hat Gurit die Erwartungen der Analysten leicht übertroffen. Sie hatten durchschnittlich (AWP-Konsens) mit einem Quartalsumsatz in Höhe von 89,0 Mio CHF gerechnet.

Die grösste Sparte Composite Materials (Windenergie und übrige Materialmärkte) erhöhte den Umsatz in den ersten neun Monaten um 6,1% auf 205 Mio CHF. Bei Composite Components (Automobilkomponenten, Busteile und Structural Engineering) ging der Umsatz dagegen um 1,7% auf 20,8 Mio CHF zurück. Der Geschäftsbereich Tooling erzielte schliesslich einen um 19,6% höheren Umsatz von 43,1 Mio CHF.

Für das Gesamtjahr 2015 erwartet das Unternehmen nach wie vor einen Nettoumsatz von rund 350 Mio CHF. Weiterhin rechnet das Unternehmen für das laufende Jahr mit einer Betriebsgewinnmarge im Rahmen der mittelfristigen Zielsetzung von 8 bis 10% aus, was gegenüber dem Vorjahr einer Verdoppelung entspräche. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.