Implenia baut neuen Verbindungstunnel für die Metro in Stockholm

Implenia baut neuen Verbindungstunnel für die Metro in Stockholm
Visualisierung des BIM-Modells des Verbindungstunnels für die Metro in Stockholm (Bild: ©Implenia).

Glattpark – Das für die Stockholmer U-Bahn-Infrastruktur verantwortliche staatliche Unternehmen hat Implenia den Auftrag erteilt, den Verbindungstunnel zum erweiterten U-Bahn-Depot Högdalen in Stockholm zu bauen. Das Gesamtauftragsvolumen beläuft sich auf 1 Mrd Schwedische Kronen, umgerechnet rund 98 Mio Franken.

Das Projekt umfasst den Bau der erforderlichen Infrastruktur für den Anschluss des erweiterten Depots an das bestehende U-Bahn-Gleis Farstagrenen. Am Anschlusspunkt zu Farstagrenen wird ein neuer Tunnel und Trog aus Beton geplant und gebaut. Der Felsentunnel besteht aus einem rund 2000 m langen Gleistunnel und einem 500 m langen unterirdischen Abstellbereich für Züge. Der Tunnel wird in einem dicht besiedelten Stadtgebiet und in unmittelbarer Nähe zu anderen Bahngleisen im Sprengvortrieb gebaut. Implenia wird den Tunnel auch mit den erforderlichen Installationen für Elektro- und Telekommunikationssysteme, Leitsysteme, Lüftung und Sprinkleranlagen ausstatten.

Implenia wird den Tunnel gemäss den CEEQUAL-Nachhaltigkeitsstandards planen und bauen, eine der Anforderungen des Auftraggebers. Die Planung und Realisierung erfolgt auf der Basis eines BIM-Modells (Building Information Modeling) und wird nach der Lean Construction Methode ausgeführt. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.