Interroll: Red Bull bestellt Fliesslagersystem

Paul Zumbühl

Interroll-CEO Paul Zumbühl.

Sant’Antonino – Das Fördertechnik-Unternehmen Interroll hat von Red Bull einen weiteren Auftrag erhalten. Der österreichische Getränkehersteller bestelle erneut Fliesslagersysteme für ein Verteilzentrum in Thailand, teilte Interroll mit. Details zum Auftragsvolumen wurden nicht genannt.

Die Erfahrungen mit der Fliesslagertechnologie von Interroll für 7’700 Paletten in einem Verteilzentrum aus dem Jahre 2009 hätten Red Bull dazu veranlasst, Interroll erneut mit der Lieferung eines dynamischen Palettensystems für ihr neues Lager zu beauftragen, heisst es in der Mitteilung.

12’670 Palettenplätze
Das neue Verteilzentrum im Industriegebiet von Bangsang in der Provinz Prachinburi nahe Bangkok biete insgesamt 12’670 Palettenplätze für eine Fliesslagerung nach dem First-in-First-out Prinzip (FIFO) und eine Cart Pushback Einschublagerung nach dem Last-in-First-out Prinzip (LIFO).

Weiteren Angaben zufolge eröffnete Interroll sein regionales Kompetenzzentrum für Asien. Das neue Werk in Suzhou, westlich von Schanghai, verstärke die Kundendienstleistungen in China und andern asiatischen Märkten. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.