Looser Holding steigert Nettoumsatz um 3,4 Prozent

Tim Talaat

Looser-CEO Tim Talaat.

Arbon – Die Looser Holding AG erwirtschaftete in den ersten neun Monaten 2012 einen Nettoumsatz von CHF 356.3 Mio. und wuchs im Vorjahresvergleich um 3.4 Prozent. Nach Bereinigung von Währungs-, Akquisitions- und Devestitionseffekten beläuft sich das Wachstum auf 3.7 Prozent, wie die Industrieholding in einer Mitteilung vom Freitag schreibt.

Das operative Ergebnis (EBITDA) liegt mit CHF 43.7 Mio. unter Vorjahr (Vorjahr: CHF 50.8 Mio.). Die EBITDA-Marge beträgt 12.3 Prozent. Bereinigt um die im Vorjahr erzielten Gewinne aus dem Verkauf einer Liegenschaft und dem Bautenschutzgeschäft (Sondereffekte) in der Grössenordnung von CHF 9.2 Mio., resultierte gegenüber Vorjahr eine EBITDA-Steigerung um 5.3 Prozent.

Bereinigter Konzergewinn steigt um 9%
Der Konzerngewinn beläuft sich per Ende des 3. Quartals auf CHF 17.8 Mio. (Vorjahr: CHF 24.3 Mio.). Bereinigt um die Sondereffekte aus dem Jahr 2011 steigerte die Looser Gruppe den Konzerngewinn um 9.2 Prozent. Die Bilanz bezeichnet Looser mit einer Eigenkapitalquote von rund 43.0 Prozent «sehr solide». Die Nettoverschuldung stieg gegenüber Ende 2011 um CHF 7.0 Mio. auf CHF 128.7 Mio. Die Zunahme hängt hauptsächlich mit der Grossinvestition in den Neubau des ILAG-Gebäudes (Industrielack AG) zusammen.

Segmente – unterschiedliche Entwicklung
Die vier Segmente Beschichtungen, Industriedienstleistungen, Temperierung und Türen haben sich in den ersten neun Monaten unterschiedlich entwickelt. Das Beschichtungssegment konnte sich der zunehmend rückläufigen wirtschaftlichen Entwicklung in Westeuropa nicht komplett entziehen. Währungs-, akquisitions- und devestitionsbereinigt resultierte ein Umsatzrückgang von 1.0 Prozent. Das Segment Industriedienstleistungen wies verglichen mit dem Vorjahr eine geringere Handelstätigkeit mit Raumsystemen und Kranen aus, was währungsbereinigt zu einem Umsatzrückgang von 2.6 Prozent führte. Dagegen blieb der Mietumsatz stabil und wuchs gegenüber Vorjahr um 1.0 Prozent. Die Segmente Temperierung und Türen entwickelten sich erfreulich. Im Vorjahresvergleich legte das Segment Temperierung aufgrund der hohen Nachfrage aus dem deutschen Heimmarkt und aus den Exportländern beim Umsatz währungsbereinigt um 20.3 Prozent zu. Das Türensegment profitierte vom anhaltenden Wachstum der deutschen Bauindustrie und wuchs währungsbereinigt um 7.9 Prozent.

Ausblick 2012
Trotz einer weiterhin unsicheren wirtschaftlichen Entwicklung und Abschwächungstendenzen der Konjunktur bleiben Verwaltungsrat und Konzernleitung der Looser Holding verhalten optimistisch und halten an den Voraussagen von Mitte Jahr fest. (Looser/mc/ps)

Über die Looser Holding AG
Die Looser Holding AG ist eine international tätige Industrieholding mit Sitz in Arbon (Schweiz). Die Unternehmensgruppe ist in den Geschäftsbereichen Beschichtungen, Temperierung, Industriedienstleistungen und Türen tätig. Rund 1’830 Mitarbeitende sind in 21 operativen Gesellschaften in Europa, Asien und in den USA für die Gruppe tätig. Die Namenaktien der Looser Holding AG sind an der SIX Swiss Exchange (Main Standard) kotiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.