Mikron: Umsatz 2012 legt um 12% auf 236 Mio CHF zu

Bruno Cathomen
Bruno Cathomen, CEO Mikron.

Mikron-CEO Bruno Cathomen.

Biel – Die Mikron Gruppe hat im Geschäftsjahr 2012 einen Bestellungseingang von CHF 236.3 Mio. (Vorjahr: CHF 225.0 Mio., +5 Prozent) erzielt und mit einem Umsatz von CHF 235.6 Mio. (Vorjahr: CHF 210.9 Mio.) ein Wachstum von 12 Prozent erreicht. Der Auftragsbestand liegt bei CHF 108.8 Mio. (Vorjahr: CHF 95.9 Mio., +14 Prozent). Auch bei der EBIT-Marge (EBIT in Prozenten des Umsatzes) gelang Mikron die angestrebte leichte Verbesserung. Dies teilte der Anbieter von Fertigungs- und Automatisierungslösungen am Donnerstag mit.

Die Nachfrage nach Produkten der Mikron Gruppe hielt sich im Jahr 2012 auf gutem Niveau. Europa bleibt weiterhin der wichtigste Markt für die Gruppe. Den Umsatz konnte Mikron um 12 Prozent steigern. Akquisitionsbereinigt – das heisst ohne Berücksichtigung der neuen Gesellschaft Mikron Berlin – beträgt das Wachstum 5 Prozent.

Geschäftssegment Machining
Mikron Machining ist ein führender Anbieter von kundenspezifischen Fertigungslösungen für die Herstellung komplexer und hochpräziser Metallkomponenten in grossen Stückzahlen. Den grössten Teil des Umsatzes erzielt das Geschäftssegment mit Kunden aus der Automobilzuliefer-, der Uhren- und der Schreibgeräteindustrie.

Im Berichtsjahr hat Mikron Machining verschiedene Maschinen weiterentwickelt, das Werkzeuggeschäft in der Schweiz und in Deutschland erweitert und den Servicestützpunkt in China ausgebaut. Die relativ breit abgestützte Nachfrage aus Europa und Asien sowie der gute Auftragsbestand zu Jahresbeginn führten zum erfreulichen Umsatzplus von 9 Prozent auf CHF 134.7 Mio. (Vorjahr: CHF 123.3 Mio.). Das Bestellvolumen nahm im zweiten Halbjahr deutlich ab, was insbesondere im Werkzeuggeschäft bereits im vierten Quartal zu einem Umsatzrückgang führte. Insgesamt resultierte im Jahr 2012 für das Geschäftssegment Machining ein Bestellungseingang von CHF 123.6 Mio. (Vorjahr: CHF 148.3 Mio., -17 Prozent).

Geschäftssegment Automation
Mikron Automation gehört zu den weltweit führenden Herstellern von kundenspezifischen Automatisierungslösungen für die hochpräzise Montage und Prüfung von bis zu handgrossen Produkten in grossen Stückzahlen. Das Geschäftssegment ist hauptsächlich in der Medizinalgeräte- und Pharmaindustrie, in der Automobilzuliefer- und der Konsumgüterindustrie tätig.

Mit dem Erwerb der IMA Automation Berlin GmbH konnte Mikron die Position im europäischen Automationsgeschäft durch neue Applikationen weiter stärken. Der Bestellungseingang bei Mikron Automation war 2012 mit CHF 113.0 Mio. wesentlich besser als im Vorjahr (CHF 77.1 Mio., +47 Prozent, akquisitionsbereinigt +28 Prozent). Sowohl in Europa als auch in den USA erzielte Mikron Automation mehr Umsatz. In den USA konnte das Geschäftssegment verschiedene neue Kunden mit Potenzial für zukünftige Aufträge gewinnen. Trotz des sehr tiefen Auftragsbestandes zu Jahresbeginn erreichte Mikron Automation einen Umsatz von CHF 101.2 Mio. (Vorjahr: CHF 88.1 Mio., +15 Prozent, akquisitionsbereinigt -1 Prozent).

Den Geschäftsbericht mit den detaillierten Jahresergebnissen wird Mikron anlässlich der Medien- und Analystenkonferenz am 18. März 2013 veröffentlichen. (Mikron/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.