Montana Tech Components 2013: Umsatz steigt auf 525 Mio EUR

Michael Tojner

Michael Tojner, CEO Montana Tech Components.

Menziken – Die Industriegruppe Montana Tech Components (MTC), zu der auch die einstige Alu Menziken gehört, hat im vergangenen Geschäftsjahr zum ersten Mal die Umsatzschwelle von einer halben Milliarde Euro überschritten. Auch der operative Gewinn verzeichnete dabei hohe Wachstumsraten. Insgesamt sieht sich die Gruppe auf dem Weg zu einem Umsatz von 900 Mio EUR.

Im vergangenen Jahr zog der Umsatz um 19% auf 525 Mio EUR an. Das starke Wachstum sei das Ergebnis von umfassenden Investitionen einerseits in den Kapazitätsausbau an den bestehenden Produktionsstätten und andererseits in Übernahmen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Mit einem Plus von 82 Mio EUR hat dabei die erstmalige Vollkonsolidierung der jüngsten Division Industrial Components am meisten zum Wachstum beigetragen.

Solarspeicher für Haushalte sorgen für Wachstumsimpulse
Zusätzliche Wachstumsimpulse kamen aus der Division Energy Storage (+7 Mio EUR), hauptsächlich zurückzuführen auf die erfolgreiche Produkteinführung des Solarspeichers für Haushalte. Die Divisionen Metal Tech und Aerospace Components verzeichneten gleichbleibende bzw. leicht zurückgehende Umsätze.

Deutlich höherer Gewinn
Der Gewinn auf Stufe EBITDA erhöhte sich um 29% auf den Rekordwert von 79 Mio EUR und der EBIT um 13% auf 42 Mio EUR. Die EBITDA-Marge stieg dabei um gut einen Prozentpunkt auf 15% wogegen die EBIT-Marge um einen halben Prozentpunkt auf 9,0% zurückkam. Den Reingewinn publiziert das Unternehmen nicht.

Im Geschäftsjahr 2014 soll die „konsequente Wachstums- und Wertsteigerungsstrategie“ weitergeführt werden. MTC spricht in diesem Zusammenhang von einem positiven Ausblick, denn die Auftragssituation sei in allen vier Geschäftsbereichen „zufriedenstellend“. Geplant sind auch weitere Übernahmen. (awp/mc/pg)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.