Roche plant Investition von über 100 Mio Franken in Kaiseraugst

Forschung und Entwicklung
(Foto: Roche)

(Foto: Roche)

Basel – Der Pharmakonzern Roche wird Ende Juli das Baugesuch für ein neues Aus- und Weiterbildungszentrum in Kaiseraugst einreichen. Das Zentrum im Wert von rund 86 Millionen Franken soll neben Aus-und Weiterbildungsangeboten für Mitarbeitende auch hochwertige Laboratorien bieten, welche für die Ausbildung der Lernenden genutzt werden sollen, schreibt Roche in einer Medienmitteilung

Da mit dem neuen Aus- und Weiterbildungszentrum das erste Büro- und Laborgebäude auf dem Ost-Areal in Kaiseraugst entsteht, investiert Roche zusätzlich rund 23 Millionen Franken in die Erschliessung des Geländes.

Die Bauarbeiten für das Zentrum starten voraussichtlich im September 2013, sind jedoch abhängig vom behördlichen Bewilligungsverfahren. Der Bezug des Gebäudes ist im Oktober 2014 geplant. Die Investitionen über die letzten Jahre belaufen sich mit dem Bau der Sterilproduktion, dem neuen Laborgebäude für Qualitätskontrolle und –sicherung und dem neuen Logistikzentrum auf rund 400 Millionen Schweizer Franken.

Steigender Bedarf an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
„Die Anzahl der Mitarbeitenden im Betrieb Kaiseraugst ist in den letzten 5 Jahren um 30 Prozent auf rund 1600 gewachsen. Somit steigt auch der Bedarf an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeitenden.“ so Matthias M. Baltisberger, Leiter Roche Basel/Kaiseraugst „Aus Tradition setzen wir einen grossen Fokus auf unsere Roche-interne Berufsausbildung und bieten rund 300 Jugendlichen Ausbildungen in 14 Berufen an.“ (Roche/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.