Schlatter erwartet für 2019 Umsatz und Gewinn deutlich unter Vorjahr

Schlatter erwartet für 2019 Umsatz und Gewinn deutlich unter Vorjahr
Werner Schmidli, CEO Schlatter Group.. (Foto: Schlatter)

Schlieren – Das Industrieunternehmen Schlatter kämpft weiterhin mit konjunkturellem Gegenwind. Wirtschaftliche Unsicherheiten hätten zu einem „deutlichen Rückgang“ der Bestellungen geführt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Bereits im ersten Semester war der Auftragseingang markant rückläufig.

Aufgrund der Nachfrageschwäche sei deshalb für das Gesamtjahr 2019 von einem „deutlich tieferen Umsatz und einem wesentlich tieferen Ergebnis“ als im Vorjahr auszugehen. In einzelnen Märkten sei allerdings eine Belebung der Aktivitäten zu erwarten.

Bereits im August hatte sich Schlatter mit Blick nach vorne zurückhaltend geäussert. Damals wurde die Prognose vom März, wonach ein Gewinn über Vorjahr erreicht werden soll, nicht wiederholt. Vielmehr hiess es, dass das Segment Schweissen die Profitabilität steigern und das Segment Weben hingegen einen Verlust aufweisen werde – trotz angelaufener Kostensenkungs- und Produktivitätssteigerungsmassnahmen.

2018 erzielte Schlatter bei einem Umsatz von knapp 112 Millionen Franken einen Reingewinn von 3,7 Millionen. (awp/mc/pg)

Schlatter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.