SIG-Combibloc-Aktionär Onex hat Aktienpaket für 540 Millionen Dollar verkauft

SIG-Combibloc-Aktionär Onex hat Aktienpaket für 540 Millionen Dollar verkauft
(Bild: SIG Combibloc)

Zürich – Der SIG-Combibloc-Grossaktionär Onex hat seine Anteile an dem Hersteller von Verpackungs- und Getränkekartonmaschinen wie geplant halbiert. Onex verkaufte 32 Millionen Aktien oder rund 10 Prozent des Aktienkapitals zu 15,50 Franken pro Titel.

Die SIG-Aktien hatten am Montag um 1,7 Prozent auf 16,18 Franken zugelegt. Insgesamt nahm Onex mit dem Deal rund 540 Millionen Dollar ein, wie die Gruppe am Dienstag mitteilte. Der Verkauf erfolgte im Rahmen eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens an verschiedene institutionelle Investoren.

Onex hält künftig noch 10.1% an SIG
Der Abschluss der Transaktion erfolge voraussichtlich am 6. August, teilte SIG in einem separaten Communiqué mit. Am Montagabend war bekannt geworden, dass Onex die Beteiligung abbauen will. Nach Abschluss des Deals hält Onex noch 10,1 Prozent an SIG, der Streubesitz steigt damit auf 89,9 Prozent.

Die kanadische Private-Equity-Firma Onex hielt ursprünglich 58,8 Prozent an SIG Combibloc. Sie hatte das Unternehmen Ende 2014 für rund 3,75 Milliarden Euro gekauft und dann im Herbst 2018 an die Börse gebracht. In mehreren Schritten hat Onex seither die Beteiligung reduziert. (awp/mc/ps)

SIG Combibloc
Firmeninformationen bei monetas
Aktienkurs bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.