Stadt Zürich lagert Output Management an Swisscom IT Services aus

Andrej Golob

Andrej Golob, Head of Workplace Services bei Swisscom IT Services.

Zürich – Organisation und Informatik (OIZ), das Informatik-Kompetenzzentrum der Stadt Zürich, übergibt das Output Management an Swisscom IT Services. Der Vertrag wurde über vier Jahre geschlossen, mit einer Verlängerungsoption um weitere vier Jahre. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf 22.4 Millionen Franken.

Die Dienstleistungen, die Swisscom IT Services für die OIZ erbringt, beinhalten die komplette Wartung sowie das Garantie-, Reparatur- und Verbrauchsmaterialhandling der durch Swisscom zur Verfügung gestellten Druckerinfrastruktur. Zusätzlich arbeiten bis zu drei Fachleute des Dienstleisters vor Ort und unterstützen die OIZ im Bereich Printqueue-Management, Engineering und Evaluation. Für die Abwicklung der Incident- und IMAC-Prozesse (Install-Move-Add-Change) setzt Swisscom IT Services weitere Fachleute ein, wie Swisscom in einer Mitteilung schreibt.

Reduktion der Gesamtkosten
Heute betreibt die OIZ eine dezentrale und heterogene Drucker-, Kopierer-, Scanner- und Faxinfrastruktur mit über 100 verschiedenen Modellen und mehreren tausend Geräten. Das Druckvolumen beträgt jährlich über 120 Millionen Seiten. Mit ihrem Projekt ZOOM (Zürich Optimized Output Management) wird die Stadt eine Reduktion der Gesamtkosten und eine transparente Kostenstruktur erreichen. Swisscom IT Services stellt dazu eine standardisierte Geräteinfrastruktur bereit.

Stadt Zürich geht neue Wege
Rolf Baumli, Einkaufsleiter der OIZ, erklärt: «Mit der Auslagerung der Druckdienstleistungen geht die Stadt Zürich neue Wege. In Zukunft werden wir Geräte weder besitzen noch mieten. Swisscom IT Services liefert den kompletten Service ‹Bedrucktes Papier›.» «Die Stadt Zürich hat das klare Ziel», ergänzt Baumli, «die Zahl der Drucker deutlich zu reduzieren und damit die Gesamtkosten für das Erstellen von In- und Output markant zu senken. Zudem möchten wir im Rahmen unseres Umweltengagements auch Energieverbrauch und Emissionen markant reduzieren.»

Flexibles und bedarfsgerechtes Outputmanagement
Andrej Golob, Leiter des Geschäftsbereichs Workplace Services von Swisscom IT Services: «Wir freuen uns sehr, für die Stadt Zürich eine innovative Lösung im Rahmen unserer ‹Dynamic Printing Solutions› anbieten zu können. Dieser Service ermöglicht unseren Kunden einen absolut flexiblen und bedarfsgerechten Bezug von Leistungen rund um das Output-Management.» (Swisscom/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.