Starmind setzt neue strategische Prioritäten und ergänzt Führungsteam

Starmind setzt neue strategische Prioritäten und ergänzt Führungsteam
Marc Vontobel, Mitgründer & CTO Starmind

Zürich – Vor der Hintergrund einer starken Position in einem dynamischen Marktumfeld, hat Starmind AG, die es Menschen ermöglicht, Wissensnetzwerke innerhalb grosser Organisationen zu aktivieren, seine Strategie überarbeitet und neu ausgerichtet.

Für das angestrebte Wachstum in einem sich schnell verändernden Umfeld wird Starmind mit seiner patentierten, auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierenden Technologie zukunftsfähige Lösungen für Organisationen anbieten, die die Zusammenarbeit von Mitarbeitenden ausserhalb ihres direkten Teams und darüber hinaus transformiert.

Die Verwendung von modernster KI ermöglicht es Mitarbeitenden, auch bei komplexen Fragestellungen den richtigen Ansprechpartner mit dem benötigten Wissen im Unternehmen zu finden, unabhängig von Hierarchie, geographischer Lage, Kultur und Sprache. Diese neue Art der Zusammenarbeit führt zu einer signifikanten und messbaren Produktivitätssteigerung, bei gleichzeitiger Förderung einer agilen und integrativen Firmenkultur.

Nachhaltiges Wachstum mit zukunftsfähigem Geschäftsmodell
Starmind hat in den letzten Jahren ein starkes Fundament aufgebaut und ist bereit für den nächsten Wachstumsschritt. Das Führungsteam unter CEO Marc Vontobel hat zusammen mit dem Verwaltungsrat von Starmind nach umfassenden Markt- und Potenzialanalysen in den letzten Monaten eine neue strategische Priorisierung beschlossen. Ziel der angepassten strategischen Ausrichtung ist es, nachhaltiges Wachstum mit einem zukunftsfähigen Geschäftsmodell sicherzustellen.

Marc Vontobel, CEO der Starmind AG, sagte: «Wissen ist eine der wichtigsten Ressourcen zur Wertschöpfung in unserer Wirtschaft. Das letzte Jahr hat gezeigt, wie entscheidend die Zusammenarbeit in einem sich schnell verändernden Umfeld ist. Die Erschliessung von Wissen in dynamischen Organisationen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor, um Mitarbeitern die Zusammenarbeit über ihr direktes Team, ihr persönliches Netzwerk und organisatorische Silos hinaus zu ermöglichen.

Immer mehr Unternehmen setzen auf neue, ortsungebundene Arbeitsmodelle und hier kann unsere Technologie einen wertvollen Beitrag für die Zusammenarbeit und den Wissensaustausch unter den Mitarbeitenden dienen und Entkopplung vermeiden. Der strategische Fokus unseres Unternehmens ist klar, und ich bin stolz darauf, mit einem Führungsteam aus acht Nationalitäten an der Umsetzung dieser Strategie zu arbeiten.»

Andreas Meyer Präsident und Delegierter des Verwaltungsrates
Zusätzlich zu seiner Rolle als Präsident des Verwaltungsrats wird Andreas Meyer als Delegierter des Verwaltungsrats die weitere Entwicklung der Marktpräsenz und des Geschäfts in einem agilen Umfeld vorantreiben, welches schnellere Entscheidungsfindung und stärkere Zusammenarbeit über organisatorische Silos hinweg erfordert.

Zur Ernennung sagte Andreas Meyer: «Als ich zu Starmind kam, war ich fasziniert von dem Potential und dem Wert, den die Technologie für die Mitarbeitenden schaffen kann. In all den grossen Unternehmen, für die ich gearbeitet habe, wie ABB, Deutsche Bahn und SBB, wusste ich um die wachsende Bedeutung, Wissen und Erfahrung innerhalb des Unternehmens für alle Mitarbeiter zugänglich zum machen, stellte jedoch einen Mangel an verfügbaren Werkzeugen fest, um das volle Potenzial des Wissens im Unternehmen auszuschöpfen. Starmind erschliesst dieses Potential eindeutig. Die Entwicklung im letzten Jahr, in dem Unternehmen ihre Arbeitsweise neu organisieren musste, zeigt das wahre Potenzial von Starmind und ich freue mich auf den nächsten Wachstumsschritt.»

Um die strategische Positionierung umzusetzen, wurden die folgenden Ernennungen vom Verwaltungsrat genehmigt und gelten ab 1. April 2021: In seiner neuen Rolle als Chief Financial Officer wird Jetro Capiaghi eng mit CEO Marc Vontobel und dem Starmind-Führungsteam zusammenarbeiten, um die Strategie zur Geschäftsexpansion und profitablem Wachstum umzusetzen. Irfan Cütcu, der zum Chief Product Officer ernannt wurde, wird für die Skalierung des Produktteams und die Leitung des Produktportfolios von Starmind verantwortlich sein.

Starmind ist überzeugt, dass eine positiven, gleichberechtigte und integrative Kultur entscheidend für den Erfolg eines Teams ist. Dies ist ein Schlüsselfaktor bei der Umsetzung der Strategie und der Positionierung für Wachstum. Um dieses Potenzial zu erschliessen, übernimmt Matthew Swinden die Rolle des Chief Human Resources Officer, in der er eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung und Umsetzung der HR-Strategie des Unternehmens übernehmen wird. Starmind heisst auch Linda Myburgh im Führungsteam willkommen. Mit ihrer langjährigen Erfahrung in den Bereichen Kommunikation und Technologie bei führenden globalen
Finanzdienstleistern wird Linda als Chief of Staff to CEO dazu beitragen, sowohl die Positionierung von Starmind und die Unternehmensführung wie auch das Tagesgeschäft zu stärken.

Ein wichtiger Grundpfeiler für den Erfolg des Unternehmens liegt in der effektiven Positionierung des Vertriebsteams, und Starmind ist erfreut, mit der Ernennung von Antoine Amiel zum Global Head of Sales das Vertriebspotenzial weiter zu stärken. Darüber hinaus werden Tracey Swanson, Senior Director Marketing und Andra Sas, Global Marketing Director dem Führungsteam beitreten, um die nächste Entwicklungsstufe bei Starmind voranzutreiben.

Starminds patentierte Technologie hat in den letzten Jahren zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten. ZP Europe hat das Unternehmen kürzlich als Gewinner des 2020 HR Innovation Award in der Kategorie Transformation & Consulting ausgezeichnet. (Starmind/mc/hfu)


Über Starmind
Im heutigen komplexen Umfeld sind wir einer endlosen Suche nach den richtigen Informationen ausgesetzt. Entschlossen, diese Herausforderung wissenschaftlich zu erfassen, gründeten zwei Studenten der Universität Zürich und der ETH Zürich Starmind in der Schweiz. Sie entwickelten einen einzigartigen selbstlernenden KI-Algorithmus, um Wissen aufzudecken und die organisatorische Effizienz zu verbessern, indem sie komplizierte und unvollständige Unternehmensprozesse durchbrechen. Starmind bringt Mitarbeitende mit den Menschen in ihrer Organisation zusammen, die Antworten auf ihre Fragen haben, und das ungehindert geografischer, hierarchischer oder kultureller Grenzen. Starmind bietet eine zuverlässige und leicht verständliche Technologie, mit welcher Mitarbeitende Zugang zum vollen Wissenspotential der Organisation erhalten und so an Zeit, Produktivität, Mitarbeiterzufriedenheit und Wohlbefinden gewinnen. Die Vorteile dieses mitarbeiterzentrierten Ansatzes werden besonders deutlich im Hinblick auf den Trend in Richtung ortsungebundener Arbeitsplätze. Starmind ist vollständig GDPR-konform, ISO27001-zertifiziert und besitzt das ePrivacyDatenschutzsiegel.

Mit Kunden in über 100 Ländern, darunter PepsiCo, Bank of America, Accenture, Cognizant, Novartis, Roche, Telefónica, Swisscom, SwissRe, Dräger, Munich Re und Fresenius hat Starmind Unternehmen weltweit zu Produktivitätsersparnissen von rund 1,4 Milliarden Dollar verholfen. Während der letzten fünf Jahre gewann Starmind mehrere Auszeichnungen für seine herausragende Technologie und ihre Wirkung in den Unternehmen. Dazu gehören der Deloitte Technology’s Fast 50 Challenge Award, Gartner’s Cool Vendor Award, Microsoft’s Scale Up Award, KMWorld’s 2020 Top 100 Companies sowie den the 2020 HR Innovation Award. Das Unternehmen ist mit Büros in Zürich, Frankfurt und New York vertreten und wird unterstützt durch Digital+ Partners, einem führenden Equity Investor in B2B Technologie.
www.starmind.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.