UBS-Konsumindikator auf Jahreshöchstwert

Konsum

Geschäftsgang im Detailhandel beflügelt Konsumindikator.

Zürich – Der UBS-Konsumindikator ist im Mai um 0,34 Punkte auf 1,91 Punkte gestiegen. Damit kletterte er auf seinen Jahreshöchstwert, wie die Grossbank am Dienstag mitteilte. Zum Anstieg haben insbesondere die Neuimmatrikulationen von Personenwagen beigetragen, die gegenüber dem Vorjahresmonat um 20,2% zunahmen.

Ein weiterer Treiber dieses Anstiegs des Konsumindikators war der Geschäftsgang im Detailhandel, heisst es in der Mitteilung.

Privatkonsum als Konjunktur-Haupttreiber
Die UBS sieht den privaten Konsum als einen Haupttreiber der Schweizer Konjunktur. Der Konsum werde gestützt von tiefen Zinsen, einer anhaltend hohen Immigration und einer fallenden Arbeitslosenrate. In diesem Jahr erwarten die Experten folglich einen deutlichen Wachstumsbeitrag des Privatkonsums. Derzeit deute der Konsumindikator auf ein Wachstum des Privatkonsums von 1,9% hin und liege damit deutlich über den Schätzungen des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco), heisst es.

Methodik
Der UBS-Konsumindikator wird aus fünf Subindikatoren berechnet: Immatrikulationen von neuen Personenwagen, Geschäftsgang im Detailhandel, Anzahl Hotelübernachtungen von Inländern in der Schweiz, Konsumentenstimmungsindex sowie Kreditkartenumsätze, die über UBS an inländischen Verkaufspunkten generiert werden. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.