Urs Gredig wird Chefredaktor von CNNMoney Switzerland

Urs Gredig
Urs Gredig wird Chefredaktor von CNNMoney Switzerland. (Foto: zvg)

Zürich – Urs Gredig wird Chefredaktor von CNNMoney Switzerland, dem ersten englischsprachigen Finanz- und Wirtschaftssender der Schweiz. Der 47-jährige Schweizer TV-Journalist und Moderator tritt die Stelle im Spätsommer an. Die Funktion des stellvertretenden Chefredaktors übernimmt Frédéric Lelievre. Der 45-jährige Westschweizer Journalist stösst aus Hongkong zu CNNMoney Switzerland, wo er bis Ende Juni 2017 als Korrespondent für Le Temps, TV5 Monde und Le Figaro tätig war.

Der Davoser Urs Gredig arbeitet seit 2003 beim Schweizer Radio und Fernsehen SRF. Nach seiner Tätigkeit als Redaktor in der Abteilung Unterhaltung wechselte er 2004 in die Redaktion Tagesschau, wo er zunächst als Redaktor und Moderator der Nachtausgabe und von 2005 bis 2007 auch als Moderator der Mittags- und Abendausgabe wirkte. Von 2007 bis Ende April 2013 moderierte er die Tagesschau-Hauptausgabe um 19.30 Uhr. Danach war er während vier Jahren Grossbritannien- und Irland-Korrespondent und leitete das Büro von SRF in London. Seit seiner Rückkehr in die Schweiz moderiert er die Sendung Club. Urs Gredig studierte Geschichte und Journalismus und schloss sein Studium 2000 an der Universität Freiburg ab. Danach arbeitete er als Journalist, zuerst als Redaktor beim Online-Portal sport.ch und von 2001 bis 2003 als Inforedaktor, Produzent und Moderator bei Radio 24.

«CNNMoney Switzerland ist für mich das spannendste Medienprojekt seit langem. Ich freue mich deshalb ausgesprochen, zusammen mit einem Team von internationalen Top-Journalisten als Chefredaktor für den neuen Sender verantwortlich zu sein und für CNN Pionierarbeit in der Schweiz leisten zu können», wird Gredig in einer Mitteilung zitiert.

Lelievre wird Gredigs Stellvertreter
Stellvertretender Chefredaktor von CNNMoney Switzerland wird per Anfang Juli 2017 der Westschweizer Journalist Frédéric Lelievre. Der 45-jährige gebürtige Franzose war die vergangenen drei Jahre als Korrespondent von Le Temps, TV5 Monde und Le Figaro in Hongkong stationiert, von wo aus er über Aktualitäten in China berichtete. Von 2008 bis 2014 leitete er die Wirtschafts- und Finanzredaktion der Tageszeitung Le Temps in Genf und baute den Twitter-Kanal für Wirtschaftsnachrichten auf. Zu Beginn seiner Laufbahn arbeitete er in Paris als Redaktor und Online-Editor für das Wochenmagazin «Problèmes économiques» und als Analyst für das Institut Xerfi. (mc/pg)

CNNMoney Switzerland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.