Baloise übernimmt Mehrheit am Handwerkermarktplatz „Devis.ch“

Sébastien Kügele
Sébastien Kügele, Gründer und CEO von Devis.ch. (Foto: Devis.ch)

Basel – Die Baloise baut ihr Ökosystem „Home“ weiter aus und beteiligt sich am Marktplatz für Handwerks- und Reinigungsdienstleistungen im Haus-Innen- und Aussenbereich „Devis.ch“. Der bereits in der Romandie erfolgreiche Digitalmarktplatz plant die Erweiterung seines Geschäfts in die Deutschschweiz und wird dieses Vorhaben zusammen mit MOVU umsetzen. Die Investition in Devis.ch ist nach Bubble Box und MOVU bereits die dritte massgebliche Beteiligung der Baloise im Aufbau ihres Home-Ökosystems.

Devis.ch verfolgt das Ziel, für die Nutzer der Plattform in kurzer Zeit und mit wenigen Klicks vier Offerten für Handwerks- oder Reinigungsservices erstellen zu lassen. Die Dienstleister werden bereits vorgängig durch Devis.ch auf ihre Servicequalität und Lage in Kundennähe geprüft. Der Kunde muss dann nur noch zwischen den Offerten entscheiden. Die Handwerksbetriebe profitieren von der Reichweite der digitalen Angebotsplattform und der damit dazugewonnen Sichtbarkeit beim Kunden.

Angebot neu auch in der Deutschschweiz
Das Angebot galt bisher für die Romandie. Neu will Devis.ch in der Deutschschweiz mit der Plattform Offerten.ch wachsen und hat dabei mit MOVU, die digitale Umzugsplattform der Baloise, einen Partner gefunden: „Die Dienstleistungen von Devis.ch ergänzen ideal die Services von MOVU. Gemeinsam erweitern wir unsere Angebotspalette mit digitalen Lösungen rund um die Bedürfnisse hinsichtlich Haus und Wohnen und werden so schweizweit zum grössten Anbieter für diese kombinierten Leistungen“, sagt Laurent Decrue, Gründer und CEO von MOVU. (mc/pg)

Devis.ch
Offerten.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.