Camping Startup Nomady schliesst erste Finanzierungsrunde mit namhaften Investoren ab

Nomady
(Bild: zvg)

Zürich – Flexibilität, Abgeschiedenheit, Nähe und Privatsphäre. Diese durch Corona verstärkten Reisebedürfnisse erfüllt die Schweizer Camping Plattform Nomady allesamt. Für das weitere Wachstum konnte nun die ersten Finanzierungsrunde abgeschlossen werden.

Seit nunmehr zwei Jahren verbindet Nomady naturliebende Camper mit Gastgebern. Letztere vermieten auf der innovativen Plattform die schönsten Plätze in der Natur. Nach zwei Geschäftsjahren zählt der Marketplace über 130 Gastgeber und mehr als 14’000 Logiernächte. Das Wachstum zeigt sich auch in der Anzahl der geschlossenen Partnerschaften. Neben der Schweizer Berghilfe, kooperieren auch namhafte Tourismusregionen.

Die Gründungsphase und Markteinführung in der Schweiz konnten die beiden Gründer Oliver Huber und Paolo De Caro aus eigener Kraft bewältigen. Um ihre Vision eines authentischen und nachhaltigen Tourismus weiter vorantreiben zu können, sind sie auf der Suche nach gleichgesinnten Investoren fündig geworden.

Silvan Engeler, Co-Founder der Messenger App Threema, bringt wichtiges Know-How in der Softwareentwicklung und im Datenschutz mit ein. Der erfolgreiche Schweizer Unternehmer Roland Brack, Inhaber von Brack.ch, überzeugten die Nomady-Gründer mit Ihrem Auftritt in der Fernsehshow «Höhle der Löwen Schweiz». André Lüthi, Präsident der Globetrotter Group, unterstützt Nomady in der Entwicklung eines authentischen und nachhaltigen Tourismus. Weiter an Bord ist der in der Politik (GLP Emmental) und als Gesamtleiter der Jugendhilfe-Netzwerk Integration AG tätige Sam Brechbühl. Die Innovationsstiftung der Schwyzer Kantonalbank, vertreten durch Dr. Markus Oswald, ergänzt die unternehmerische Investorenrunde mit ihrer langjährigen Erfahrung beim Aufbau von Schweizer Technologieunternehmen.

«Die neuen finanziellen Mittel (über die Höhe des Investments und auch über die Bewertung wurde Stillschweigen vereinbart) investieren wir primär in die Erweiterung der Camping-Angebote. Ziel ist es, die hohe Qualität der Nomady-Camps beizubehalten. Wir kennen alle unsere Gastgeber persönlich, dies soll auch in Zukunft so bleiben!», so Oliver Huber, Founder & CEO von Nomady. (Nomady/mc/pg)

Nomady

One thought on “Camping Startup Nomady schliesst erste Finanzierungsrunde mit namhaften Investoren ab

  1. Nachhaltig sind sie aber sicher nicht. Nomady ist eigentlich nur an Geld interessiert. Sie verkaufen Campingplätze aber der Winzer/Bauern und produkthersteller dahinter ist es Nomady egal wie es ihm geht. Digitalisierung ist leider nicht nur gut. Nomady ist Greenwashing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.