CLEVERON: Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen

CLEVERON: Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen
Pietro Gagliardi, CEO Cleveron. (Bild: Cleveron)

Stettlen – Das Berner Unternehmen CLEVERON hat eine Finanzierungsrunde dank der Unterstützung der Swiss Startup Capital AG erfolgreich abgeschlossen. Die Finanzierung von 2.5 Millionen Franken wurde durch Investitionen der Swiss Startup Capital AG, weiteren privaten Investoren und einem Rahmenkredit des Technologiefonds des Bundes erreicht. CLEVERON reduziert mit innovativen Technologien den Energieverbrauch sowie die CO2-Emissionen und erlaubt die Kontrolle der Luftqualität bei Gebäuden. Damit leistet CLEVERON einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Klimaziele und der Verbesserung der Luftqualität, gerade auch in der aktuellen Situation.

Dank ihrer mit den aktuellen gesamtwirtschaftlichen Trends kongruenten Vision, der reifen Technologie und einem unternehmerisch handelnden Team haben sich die Investoren, sowie der Technologiefonds entschieden das Unternehmen und die Vision finanziell mit CHF 2.5 Mio. zu unterstützen.

Das «clevere» System reduziert CO2-Emissionen und spart Geld und Energie
Der Gebäudesektor ist in der Schweiz trotz grosser Anstrengungen und Investitionen in den letzten Jahrzehnten weiterhin für rund 26 Prozent der CO2-Emmissionen verantwortlich. Ein wesentlicher Grund ist, dass in grossen Geschäfts- und öffentlichen Liegenschaften massenhaft Energie ungenutzt verpufft, weil ohne Kontrolle auch dann geheizt wird, wenn es eigentlich nicht oder nicht mehr nötig ist. Um dagegen anzukämpfen, kann entweder im grossen Stil die Gebäudehülle saniert werden, was in aller Regel mehrere Millionen Franken kostet, oder der Verbrauch einfach mit den cleveren Thermostatventilen optimiert werden. Die intelligenten Thermostaten und Sensoren von CLEVERON machen genau das und können mit wenigen Handgriffen den CO2-Ausstoss und Energieverbrauch um bis zu 30 % reduzieren. Dabei reduziert CLEVERON nicht nur den CO2-Ausstoss der Gebäude, sondern verhindert auch die Emissionen, die bei aufwändigen Sanierungsarbeiten entstehen und dem Ein- und Auszug in die Gebäude zusätzlich anfällt.

Die wesentlichen Einsparungen sind möglich dank einem Algorithmus, der Daten, Nutzerprogrammen, Nutzungsgewohnheiten, Wetterdaten usw. miteinander verknüpft und das Heizen von Räumen optimal steuert. Mit dem CLEVERON-System ausgerüstete Geschäftsimmobilien – öffentliche oder private – sparen damit Kosten, Energie und senken folglich auch den CO2-Ausstoss.

Das System hat sich in Schulen und öffentlichen Gebäuden in mehreren Gemeinden bewährt, die Sanierungen hintenanstellen mussten und nun den Schülerinnen und Schülern trotzdem ein besseres Klima ermöglichen. CLEVERON konnte mit über 5’000 installierten Thermostaten bereits über 600’000 KG CO2 einsparen. Das entspricht einer Einsparung von ca. 300’000 Litern Heizöl.

Luftqualität und Schutz gegen Viren
Kontrollierte Luftqualität dank den Sensoren CLEVER Sense. CLEVER Sense unterstützt die Vorbeugung von Krankheiten und erhöht die Leistungsfähigkeit durch die Messung des CO2-Gehalts in den Räumen. Der Sensor misst die Luftqualität eines Raumes und teilt den Benutzern durch ein LED-Ampelsystem im stylischen Sensor, oder anhand einer Web-App mit, wann gelüftet werden soll. Diese CO2-Sensoren sind gemäss Experten ein effizientes Mittel im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie, um das Risiko einer Übertragung des Virus in schlecht belüfteten Räumen zu reduzieren. Allerdings ist die Kontrolle von CO2 in der Raumluft nicht nur in der heutigen Zeit im Kampf gegen COVID-19 wichtig, sondern generell ist der Mensch leistungsfähiger in Schul- und Sitzungsräumen die gut gelüftet sind.

CLEVERON hat im Jahr 2021 bereits mehr als 1‘000 Schulklassen in der Schweiz und im Ausland mit CLEVER Sense-Sensoren ausgerüstet und leistet dabei zum Wohl von über 20’000 Schulkindern und deren Familien einen wichtigen Beitrag. (CLEVERON/mc/ps)

Über CLEVERON
Cleveron AG ist ein Unternehmen mit Sitz in Stettlen (BE), das innovative und zukunftsweisende Swiss Made-Technologien entwickelt. CLEVERON verbessert auf nachhaltige Weise die Luftqualität und reduziert den Energieverbrauch sowie CO2-Emissionen von öffentlichen Gebäuden, Schulen oder Geschäftsimmobilien. Das CLEVERON-System ist in mehr als 70 Gebäuden mit über 5’000 Geräten schweizweit installiert.Weitere Informationen auf: https://cleveron.ch/
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.