Flash wird Circ und startet Pilot mit SBB

Flash wird Circ und startet Pilot mit SBB
Aus Flash wird Circ: E-Trottinett im neuen Design. (Foto: Flash)

Zürich – Flash, der europäische Mikromobilitätsanbieter, hat weltweit 1 Million Fahrten mit seinen E-Trottinetts in nur gerade viereinhalb Monaten bereitgestellt. In der noch jungen Geschichte der Mikromobilität hat keine anderes Unternehmen diese Marke so schnell überschritten.

Flash wird entsprechend seine internationale Expansion weiter vorantreiben. Dazu wird Flash seinen Namen zu Circ ändern, um noch stärker seinen Ruf als verantwortlicher Mobilitätspartner für die Behörden, den öffentlichen Verkehr und die Kunden zu reflektieren.

Gleichzeitig mit der neuen Marke startet auch die Partnerschaft zwischen den SBB und Circ. Dies ist die schweizweit erste Partnerschaft zwischen dem grössten ÖV-Anbieter und einem E-Trottinett-Unternehmen im Free-Floating-System. Die SBB und Circ pilotieren designierte E-Trottinett-Hubs an Bahnhöfen und eine digitale Integration des Angebots.

Flash ist Mitte Januar 2019 in Zürich als erste Stadt gestartet und steht heute in 21 Städten und sieben Ländern zur Verfügung. Für die kommende noch stärkere internationale Expansion in neue Länder wird ab heute die neue Marke Circ eingeführt und der komplette Wechsel während den nächsten Wochen vollzogen.

Die Marke Circ soll die Kreise der Räder der eigens entwickelten E-Trottinetts wachrufen. Circ repräsentiert ebenfalls den Kreislauf, in welchem sich die Menschen mit zuverlässigen und qualitativ hochstehenden Verkehrsmitteln verknüpfen.

Circ geht Partnerschaft mit den SBB ein
Circ ist als Mikromobilitätsunternehmen auf die Lösung der ersten und letzten Meile fokussiert. Mit der Vision von sicherer, sauberer und besser verknüpfter Mobilität verfolgt Circ den Anspruch ein elementarer Partner des öffentlichen Verkehrs zu sein. Die heute lancierte Partnerschaft zwischen SBB und Circ unterstreicht dieses Vorhaben und zeigt, dass die künftige urbane Mobilität gemeinsam angepackt werden muss.

Physische Anbindung an ÖV schafft nahtlose Mobilität
Die SBB und Circ starten die Partnerschaft mit einem Mikromobilitätshub am Zürcher Hauptbahnhof, welcher als designierter Parkplatz für Circ-E-Trottinetts fungiert. Im Rahmen eines Pilottests wollen die beiden Partner herausfinden, wie die Vorteile von Mikromobilitätsangeboten mit den Stärken der Bahn optimal verknüpft werden können, um den Kunden eine einfache Tür-zu-Tür Reise anzubieten.

Torge Barkholtz, Managing Director Circ Schweiz und Co-Founder: «Die Bahnhöfe, wie auch Bus und Tramhaltestellen, sind die meist frequentiertesten Orte in jeder Stadt. Mit unseren E-Trottinetts schaffen wir für die Kunden eine einfache Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Es ist zentral für uns, dass wir mit den Städten und führenden ÖV-Anbietern wie den SBB zusammenarbeiten, um eine sichere, saubere und besser vernetzte Mobilität zu gewährleisten.»

Künftige digitale Verknüpfung integriert die beiden Angebote
Die SBB und Circ gestalten die Zukunft der Mobilität aktiv mit und werden neben der physischen Anbindung auch die digitale Verknüpfung der Mobilitätsangebote vorantreiben. Damit soll die Mobilität auch digital nahtlos für den Kunden werden. Mit einer Anbindung an den SwissPass wird es in naher Zukunft möglich sein, die Circ-E-Trottinetts vereinfacht freizuschalten und Fahrten via SwissPass zu bezahlen.

Björn Bender, Leiter Neue Mobilitätsdienstleistungen, SBB: «Die SBB unterstützen neue Mobilitätsangebote, welche die Stärken der Bahn mit dem Potenzial neuer Technologien kombinieren und so die Tür-zu-Tür-Reise für unsere Kunden vereinfachen. Durch die physische und digitale Integration von zusätzlichen Mobilitätslösungen bieten wir unseren Kunden attraktive Angebote für die erste und letzte Meile.» (Flash/mc/ps)

Circ in Kürze
Circ wurde von einem Team kreiert, welches die Vision von sicherer, sauberer und besser verknüpfter Mobilität teilt. Gegründet Ende 2018 als Flash, sind die eigens entwickelten E-Trottinetts bereits in vier Städten der Schweiz – Basel, Zürich, Zug und Winterthur – im Einsatz. Circ tritt an, um als verantwortlicher Mikromobilitätspartner in der Schweiz, in Europa und darüber hinaus, zusammen mit Stadtbehörden, lokalen Gemeinden und Verkehrsanbietern, die urbane Mobilität zu transformieren.

Flash
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.