Netcetera AG: Vom Start-up zum globalen IT-Player: Netcetera Story und Pizza zum 25 Jahre Jubiläum

Netcetera AG: Vom Start-up zum globalen IT-Player: Netcetera Story und Pizza zum 25 Jahre Jubiläum
Andrej Vckovski, CEO und Mitgründer Netcetera. (Bild: Netcetera)

Zürich – 2021 ist Netceteras grosses Jubiläumsjahr. Was vor 25 Jahren als Start-up begann, hat sich zu einem internationalen IT-Unternehmen mit über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern entwickelt. Heute ist Netcetera ein wichtiger globaler Player für Software-Produkte und individuelle digitale Lösungen. Die ereignisreiche Story von ihrem Weg dahin und einen Ausblick in die Zukunft konnten namhafte Kunden an verschiedenen kleineren Feiern Ende September in Zürich zusammen mit Netcetera erleben.

Vor 25 Jahren liess Netcetera sich ins Handelsregister eintragen, entwickelte ihr erstes Kundenprojekt, den allerersten Pizza-Online-Shop der Schweiz, und rekrutierte die ersten Mitarbeitenden. Das Start-up wuchs danach zu einem weltweit tätigen Unternehmen, mit Standorten von Europa bis hin zum fernen Osten. Wie es dazu kam, erzählten die noch im Unternehmen aktiv tätigen Gründungsmitglieder Andrej Vckovski, CEO, und Ronnie Brunner, Fellow und Mitglied des Verwaltungsrates, an verschiedenen Kundenveranstaltungen den geladenen Gästen. Die Möglichkeit dieses besondere Ereignis persönlich zu zelebrieren haben alle Anwesenden sehr geschätzt.

In einem Gespräch beleuchteten die Gründungsmitglieder verschiedene Etappen und wichtige Meilensteine aus den letzten 25 Jahren. So zum Beispiel die Gründung von Netcetera Skopje in Nordmazedonien im Jahre 2001 oder das kulturelle Umdenken, das stattfinden musste, als Netcetera die Produktentwicklung einführte. Ronnie Brunner erinnert sich: «Der Wusch Produkte zu programmieren, besteht seit Gründung. Ideen als Produkte zu entwickeln braucht jedoch Investitionen und einen anderen Mindset als die Entwicklung von Individual-Software. Man muss sich auch damit abfinden, dass nicht jede Idee zum Erfolg wird – und es aber trotzdem immer wieder versuchen. Heute sind bereits über 40 Prozent unseres Umsatzes im Produktbereich und wir sind mit unseren Produkten Marktführer für sicheres digitales Bezahlen im DACH-Raum, mit global vielen weiteren Kunden.»

Neben der Vergangenheit liess man die Zukunft aber nicht ausser Acht. Auf die Frage was als nächstes kommt, gibt es eine klare Antwort von Andrej Vckovski: «Es gibt einen grossen und stetig wachsenden Bedarf an Software. Aber die Anzahl Leute, die sie produzieren kann, nimmt nicht gleich stark zu. Das ist eine grosse Chance für uns und wir werden unsere globale Expansion weiterverfolgen, um die steigende Nachfrage zu decken. Die Innovationskraft unserer Mitarbeitenden hat Netcetera in den letzten Jahren zu Wachstum und Stabilität verholfen und wird auch zukünftig das Leben unserer Kunden und der Menschheit mit nützlichen digitalen Lösungen vereinfachen.»

Netcetera nahm das Jubiläumsjahr auch zum Anlass, ihre Geschichte sowie Visionen der Zukunft in kreativem Stil auf rund 140 Seiten niederzuschreiben und zu illustrieren. Viele verschiedene Protagonisten wie Gründer, bestehende und ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kunden und Partner berichten darin über Netceteras Reise. Mit dieser spannenden Story bedankt sich das Unternehmen für die letzten 25 Jahre und blickt mit starken Wachstumsplänen und einer zukunftsfähigen Produktepipeline in die Zukunft.

Hier finden Sie interessante Stories über Netcetera und ihr Jubiläumsjahr: https://www.netcetera.com/home/25-years-netcetera.html (Netcetera/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.