Startup mit Plattform zur Schadenbearbeitung gewinnt Zurich Innovation Championship

Zurich Innovation Championship 2020
(Foto: zvg)

Zürich – Zurich Insurance Group (Zurich) hat die drei Gewinner ihres diesjährigen Startup-Wettbewerbs ausgewählt. Die Startups hatten im Rahmen des Innovationspreises richtungsweisende Ideen zur Lösung einiger der dringlichsten Probleme unserer Gesellschaft, sowie zum Schutz vor neuen Risiken vorgestellt.

Die Auszeichnung in Gold in der zweiten Zurich Innovation Championship geht an ClaimFlo, eine Plattform zur Abwicklung von Schadens- und Unfallansprüchen, entwickelt vom New Yorker Unternehmen Safekeep. Silber wurde dieses Mal an zwei Startups vergeben, an Pops! Diabetes Care, mit ihrer neuen Methode Blutzuckerwerte zu überwachen und an Jupiter Intelligence, die in ihrem Modell zur Abschätzung von Katastrophenrisiken die Entwicklung des Klimawandels berücksichtigen.

Über 1350 Teilnehmende
Die Lösungen der Gewinner stehen im Einklang mit Zurichs Engagement für ein tiefes Verständnis der Datenanalyse und die Erarbeitung digitaler Lösungen, welche dem Geschäft und den Kunden einen Mehrwert bieten. Die drei Gewinner haben sich gegen die über 1’350 Teilnehmenden durchgesetzt, welche 2019 in den Wettbewerb aufgenommen wurden.

«Die Bandbreite an Ideen, die während der diesjährigen Zurich Innovation Championship vorgestellt wurden, war äusserst beeindruckend», so Stuart Domingos, Zurichs Head of Group Innovation. «Wir freuen uns darauf, einerseits die Zusammenarbeit mit den Gewinnern zu vertiefen und andererseits die Zusammenarbeit mit den anderen Finalisten fortzusetzen, um Lösungen für unsere Kunden, Gemeinschaften und unser Geschäft zu erarbeiten, und uns dabei für eine nachhaltigere, effizientere Zukunft einzusetzen.»

Die Gewinner wurden nach ihren abschliessenden Präsentationen vor der Konzernleitung von Zurich benannt. Sie stammen aus einer Gruppe von acht ausgewählten Startups, die dieses Jahr in einer Phase des Konzeptnachweises mit Zurich zusammenarbeiten konnten. Sowohl die Finalisten als auch die Gewinner können von einer umfassenderen Präsenz in der Öffentlichkeit und der Anerkennung von Zurichs Leadership Team profitieren.

ClaimFlo
Durch die Anwendung von maschinellem Lernen bietet die mit Gold ausgezeichnete Plattform ClaimFlo das Potenzial, die Effizienz und Kostenwirksamkeit bei der Identifizierung und Bearbeitung von Schadens- und Unfallansprüchen zu erhöhen.

Pops! Diabetes Care
Eine Alternative zu konventionellen Blutzuckertests bietet die App des zweitplatzierten Unternehmens Pops! Diabetes Care, die von einem Mobiltelefon aus funktioniert. Die Nutzerinnen und Nutzer können ihre Erkrankung anhand von Funktionen wie Echtzeit-Blutzuckerkontrollen und KI-gestütztem virtuellem Coaching überwachen.

Jupiter Intelligence
Das ebenfalls mit Silber ausgezeichnete Unternehmen Jupiter Intelligence liefert ein Modell für die Abschätzung von Katastrophenrisiken, welches die Entwicklung des Klimawandels berücksichtigt. Es ermöglicht risikofokussierte und umsetzbare klimabezogene Erkenntnisse, die das Potenzial haben, Zurich-Kunden widerstandsfähiger zu machen gegen den Klimawandel.

Die Lösungen der Gewinner stimmen überein mit den eigenen Prioritäten der Gruppe in Bezug auf die Schaffung von Vertrauen in eine digitale Gesellschaft, sowie den verantwortungsvollen Umgang mit Daten. Ausserdem spiegeln sie Zurichs Engagement für den Ausbau von Dienstleistungen wider, die den Kunden helfen, gesund zu bleiben und ihre Wohlfühlziele zu erreichen, sowie von Dienstleistungen, die Unternehmen dabei unterstützen, Klimarisiken besser zu bewältigen und die Widerstandsfähigkeit gegen diese Risiken zu verbessern.

Obschon die übrigen Finalisten nicht auf dem Siegerpodium standen, wurden auch ihre Leistungen anerkannt. Diese Startups entwickeln verschiedene mögliche Lösungen für Probleme, die Zurich für ihre Kunden – Unternehmen wie auch Privatpersonen – als potenziell wichtig erachtet.

Die fünf weiteren Finalisten waren:

Mellow. Mellow, ein Unternehmen mit Sitz in Hongkong, hat eine persönliche, interaktive App für Kinder und Eltern entwickelt, die einen guten Umgang mit Geld fördert und Finanzkompetenz durch tägliches praktisches Lernen aufbaut. Zur App gehört auch eine Prepaid-Karte für Kinder, die ihr Taschengeld digitalisiert, ihre Ausgaben und Ersparnisse verfolgt und Eltern die Möglichkeit gibt, positives Verhalten zu belohnen.

Parametrix. Der britische Gewinner Parametrix hat ein parametrisches Versicherungsmodell für technologieabhängige Unternehmen entwickelt. Beim indexbasierten Versicherungsschutz dieses Modells werden Zahlungen automatisch geleistet, wenn Dienste im Rahmen bestimmter Parameter ausfallen. Die Deckung umfasst Cloud-Ausfälle, Netzwerkausfälle, Systemabstürze Dritter und andere Risiken, die IT-Ausfallzeiten verursachen können.

Wenalyze. Versicherungsanbieter erhalten über KMU oft ungenaue Angaben, die Versicherer dann manuell überprüfen müssen. Wenalyze, ein Unternehmen mit Sitz in Spanien, bietet eine Lösung, die Informationen anhand von Big Data, maschinellem Lernen und Datenabgleichen prüft und Versicherungsbedürfnisse erkennt.

DeepAgro. Dieser Finalist aus Argentinien arbeitet mit verschiedenen Technologien, darunter Deep Learning, Data-Mining und dem Internet der Dinge, um Systeme zur Erkennung von Unkräutern sowie andere landwirtschaftliche Produkte zu entwickeln. Das System des Unternehmens ermöglicht es, Sojakulturen selektiv mit Herbiziden zu besprühen, um Unkräuter zu vernichten. So lassen sich je nach der Schwere des Unkrautbefalls in der Kultur bis zu 70 % der chemischen Pflanzenschutzmittel einsparen und Umweltauswirkungen entsprechend verringern.

DESCIFRA. Dieser Finalist aus Mexiko bietet einen Dienst an, der Mikromärkte für Unternehmen identifiziert. DESCIFRA erstellt aufgrund von Big Data, maschinellem Lernen und der Analyse von Geodaten Tabellen, Grafiken, Karten und andere Hilfsmittel, um ortsbezogene Szenarien zu prognostizieren und Entscheidungen zu unterstützen. (Zurich/mc)

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.