Vaudoise-Gruppe investiert in NewCo

Vaudoise-Gruppe investiert in NewCo
Vaudoise-Hauptsitz in Lausanne. (Foto: Vaudoise)

Lausanne – Die Gruppe Vaudoise Versicherungen investiert in das Scale-up-Unternehmen NewCo, das Unternehmerinnen und Unternehmer bei den verschiedenen Schritten zur Gründung eines Online-Unternehmens begleitet. NewCo ist Leader im Bereich LegalTech in der Westschweiz und möchte nun auch in der Deutschschweiz Fuss fassen.

Das Scale-up-Unternehmen NewCo wurde 2020 von Flamur und Qazim Ademi gegründet und bietet digitale Lösungen, um Unternehmerinnen und Unternehmern bei den verschiedenen Schritten der Unternehmensgründung zu helfen. Von der Anfrage über die Unterschriftenbeglaubigung bis zur Eintragung ins Handelsregister – NewCo bietet einfache und schnelle digitale Lösungen.

NewCo mit Hauptsitz in Lausanne hat bis heute mehr als 2500 Unternehmensgründungen und/oder -änderungen durchgeführt. Um das Wachstum des Unternehmens zu unterstützen, hat die Gruppe Vaudoise Versicherungen einen Anteil von 20 % am Kapital der Gesellschaft übernommen. «Unser Ziel ist die Demokratisierung des Unternehmertums», sagt Flamur Ademi, CEO von NewCo. Mit der Investition der Vaudoise-Gruppe können wir unsere führende Position in der Westschweiz stärken und unsere Entwicklung in der Deutschschweiz fortsetzen.»

Stärkung des Ökosystems KMU
«Diese Investition entspricht unserer Strategie, das Ökosystem KMU unseres Unternehmens zu stärken», erklärt Stefan Schürmann, Leiter Corporate Development und M&A der Vaudoise-Gruppe. So kann unser Vertriebsnetz neue Unternehmen erreichen und unsere KMU-Kunden profitieren von einer digitalen Lösung zur Unternehmensgründung und -änderung.» (Vaudoise/mc)

NewCo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.