Vaudoise unterstützt Popety.io bei der Expansion in die Deutschschweiz

Vaudoise unterstützt Popety.io bei der Expansion in die Deutschschweiz
Vaudoise-Hauptsitz in Lausanne. (Foto: Vaudoise)

Lausanne – Die Gruppe Vaudoise Versicherungen unterstützt Popety.io bei deren Expansion in die Deutschschweiz. Popety.io ist ein auf digitale Lösungen für den Immobilienerwerb spezialisiertes Startup. Das Jungunternehmen hat sein erstes Büro in Zürich eröffnet und nimmt am 21. Juni am Kongress «The Big Handshake» teil. Diese Veranstaltung bringt Fachleute aus der PropTech-Branche zusammen.

Nachdem sich Popety.io in der Westschweiz bereits etabliert hat, möchte das Unternehmen nun auch im Deutschschweizer Markt Fuss fassen. Als erster institutioneller Anleger unterstützt die Gruppe Vaudoise Versicherungen das Vorhaben des Jungunternehmens. Über ihr eigenes Akquisitions-Tool sammelt und kombiniert Popety.io Millionen von Immobiliendaten und erleichtert so die Akquisitionsarbeit. Dank leistungsstarken Suchfunktionen können Immobilienexpertinnen und -experten bebaute oder unbebaute Parzellen mit hohem Potenzial einfacher identifizieren und die jeweiligen Restriktionen und Vorschriften in wenigen Minuten analysieren. Anschliessend können personalisierte Berichte exportiert werden, die mit den verschiedenen Interessengruppen geteilt werden können.

Vormarsch dank künstlicher Intelligenz
Bereits 2020 gewann das Unternehmen den ersten Preis beim Real Estate & New Technology Award. «Popety.io revolutioniert mithilfe von künstlicher Intelligenz den Schweizer Immobilienmarkt. Wir beobachten Innovationen im Immobiliensektor genau und sind überzeugt vom Entwicklungspotenzial des Jungunternehmens im Deutschschweizer Markt», sagt Stefan Schürmann, Leiter Corporate Development und M&A bei der Vaudoise.

Der Gründer des Unternehmens, Thibault Clément, möchte eine digitale Lösung für die Akquisition von Immobilien in der ganzen Schweiz anbieten: «Mit den Vaudoise Versicherungen können wir uns weiterentwickeln und an Glaubwürdigkeit gewinnen».

Die Vaudoise Versicherungen zeigen sich vom Potenzial dieses Akquisitions-Tools überzeugt; in ihrer Abteilung Immobilienanlagen wird die Plattform auch bereits genutzt. «Anhand der Daten kann überprüft werden, ob bei einem Immobilienprojekt eine Verdichtung möglich ist oder ob der Kaufpreis einer Parzelle angepasst werden kann», meint Olivier Dessauges, Abteilungsleiter. (mc/pg)

Popety.io

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.