Von Betroffenen für Betroffene: Die kostenlose TOM-App überzeugt Patienten und Investoren

Von Betroffenen für Betroffene: Die kostenlose TOM-App überzeugt Patienten und Investoren
Sven Beichler, CEO der Innovation 6 AG

Zürich – Mehr als zwei Millionen Menschen in der Schweiz müssen regelmässig Medikamente einnehmen. TOM bietet ihnen wertvolle Unterstützung: Die kostenlose App vereinfacht das Medikamentenregime für Patienten und verbessert dadurch ihre Lebensqualität.

Entwickelt von Betroffenen für Betroffene hilft TOM immer mehr Patienten, den Überblick über die verschriebenen Medikamente zu behalten. Eine Erinnerungsfunktion gewährleistet zudem, dass die Einnahme nicht vergessen geht und zur richtigen Zeit erfolgt.

Mitte 2019 lanciert, stösst die Smartphone-App bei Nutzern und Partnern im Gesundheitswesen auf sehr positive Resonanz. So konnte TOM seit der Markteinführung wöchentlich hunderte neue Nutzer gewinnen. Neue Funktionen sollen Patienten künftig noch mehr Unterstützung bei der Einnahme ihrer Medikamente bieten − und damit Raum für die angenehmeren Dinge des Lebens schaffen.

Geplant ist unter anderem die Integration einer Prüfung auf Wechselwirkungen und Allergien sowie eine Chatfunktion für Fragen zu Medikamenten und für Nachbestellungen.

Finanzierungsrunde mit Beteiligung von Sanitas
Entwickelt wurde die App vom Schweizer eHealth-Startup Innovation 6. Zu den Kapitalgebern gehören namhafte Investoren wie der Doodle-Gründer Myke Näf oder Christof Zogg, CEO von Starticket. Die Kosten für die Weiterentwicklung von TOM wurden mit einer pre-Seed-Finanzierungsrunde im Umfang von insgesamt CHF 900’000 gedeckt. Mit Sanitas ist erstmals auch eine Krankenversicherung an der Finanzierungsrunde beteiligt. Insbesondere der konsequente Patientenfokus der App − im Gesundheitswesen keine Selbstverständlichkeit – konnte Sanitas überzeugen. Und nicht nur sie: Gerade mal 20 Tage nach der Lancierung hatten bereits tausende von Nutzern TOM heruntergeladen und blieben der App auch nach vielen Monaten treu. Diese hohe Nutzertreue, verbunden mit einem weiterhin starken organischen Wachstum, ist ein Beleg dafür, dass die App den betroffenen Patienten echten Mehrwert bietet.

Kosten sparen und die Lebensqualität steigern
«Vergessene oder falsch eingenommene Medikamente verursachen im Schweizer Gesundheitswesen jedes Jahr massive Mehrkosten. TOM adressiert deshalb ein sehr wichtiges Thema. Dass der Patient konsequent im Mittelpunkt steht, hat uns sehr beeindruckt. Damit hilft TOM nicht nur Kosten zu sparen, sondern schafft auch Lebensqualität», ist Dr. Andreas Schönenberger, CEO von Sanitas, überzeugt.

«Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das uns neue und bisherige Investoren entgegenbringen. Stolz sind wir auch auf das äusserst positive Nutzerfeedback der letzten Monate. Die Unterstützung durch Investoren wie Sanitas ermöglicht uns, die App basierend auf Feedback und Nutzerverhalten weiterzuentwickeln und die Nutzerbasis in der Schweiz deutlich auszubauen», erklärt Sven Beichler, CEO der Innovation 6 AG. (I&/mc/hfu)

Über Innovation 6
Die Innovation 6 AG mit Sitz im Zürcher Oberland entwickelt und betreibt digitale Lösungen im Bereich Medikamentenmanagement. Das erste Produkt des 2018 gegründeten Startups ist die Smartphone-App TOM, die Mitte 2019 in der Schweiz lanciert wurde.
https://www.tommedications.ch/

2 thoughts on “Von Betroffenen für Betroffene: Die kostenlose TOM-App überzeugt Patienten und Investoren

  1. Sehr geehrte Damen
    Sehr geehrte Herren
    Am Morgen um 06:00 Uhr nehme ich jeweils meine Tabletten ein und bestätige dies auf Ihrem App. Öffne ich am Mittag nochmals das App, wird gemeldet, dass die Einnahme noch überfällig ist. Liegt hier einSoftware Fehler vor?
    Ich freue ich mich auf Ihre Antwort und verbleibe
    mit freundlichen Grüssen
    Markus Weber

  2. Sehr geehrter Herr Weber. Ich würde vorschlagen, Sie melden sich direkt beim Unternehmen. Wir können nicht davon ausgesehen, dass dieser Ihre Frage auf Moneycab.com liest. MfG, die Redaktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.