Zweites Goldbach Digital Media Accelerator Programm abgeschlossen

Zweites Goldbach Digital Media Accelerator Programm abgeschlossen
Mike Baur, Co-Founder & CEO Swiss Start Up Factory, Martin Radelfinger, Business Development & Innovation Goldbach Group, Miguel Rodriguez, CEO & Founder WeaVR und sein Team: Glenn Moris, Enrique Robledo (v.l.). (Foto: Goldbach)

Küsnacht – Im Rahmen der Kooperation zwischen der Swiss Start Up Factory und der Goldbach Group AG stellten sich am Demo Day vom gestrigen Freitag die drei Sieger Start-ups in einem Pitch potenziellen Investoren und Partnern vor.  

Das zweite Accelerator-Programm der Swiss Startup Up Factory ging am Freitag in Küsnacht zu Ende. Während drei Monaten wurden ausgewählte Start-ups auf Herz und Nieren geprüft und gefördert. In einem exklusiven Rahmen konnten sie ihre Geschäftsideen potenziellen Investoren und Goldbach Partnern präsentieren. Mit dabei waren die Start-ups Pure Swiss Air, WeaVR und Joineer. Die drei Jungunternehmen durchliefen in den letzten drei Monaten das von der Swiss Start Up Factory konzipierte Accelerator-Programm. Die Goldbach Group unterstützte in diesem Programm das Start-up WeaVR, dessen Förderung erfolgreich fortgesetzt werden kann. Michi Frank, CEO der Goldbach Group ist zuversichtlich: „Mit WeaVR haben wir ein Start-up gefunden, das zu Goldbach passt und sich der Innovation VR mit einer Social-Media-Lösung stellt. Ihre Applikationen geben der virtuellen Welt von Social Media eine neue Dimension – aus Fotos und Videos werden virtuell erlebbare Geschichten.“

In einem Panel Talk wurden die CEO der Jungunternehmen Carhelper, Beaconsmind, Struckd und Velohub zum Fortschritt befragt. Sie nahmen von Januar bis April am ersten Accelerator-Programm teil. Seither sind sie als Start-up Firmen in den jeweiligen Märkten aktiv. Beaconsmind, das dieses Jahr als erstes Start-up in den Digital Media Accelerator von Goldbach berufen wurde, hat im Rahmen einer Finanzierungsrunde bereits eine Kapitalerhöhung durchgeführt.

Am Demo Day trat die ehemalige Schweizer Skirennfahrerin Dominique Gisin als Gastrednerin auf. Sie zeigte die spannenden Parallelen zwischen Spitzensportlern und erfolgreichen Start-up Teams.  (Goldbach/mc/ps)

Das Unternehmensprofil der Goldbach Group
Die Unternehmen der Goldbach Group vermarkten und vermitteln Werbung in privaten elektronischen Medien mit Fokus TV, Radio, Digital out of Home, Online sowie Suchmaschinen- und Mobile-Marketing. Als unabhängiger Aggregator bietet Goldbach ihren Kunden Werbefenster, in denen gewünschte Zielgruppen unabhängig von ihrem Standort zum richtigen Zeitpunkt kommerzielle Informationen erhalten. Zum Kerngeschäft gehören Planung, Beratung, Kreation, Konzeption, Einkauf und die Abwicklung bis hin zur Prüfung des Mediaeinsatzes von
elektronischen Off- und Online-Medien sowie Multiscreen-Kampagnen auf Basis von datengestützten Technologien.  
Die Goldbach Group ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (Swiss Reporting Standard, Valor 487094, ISIN CH0004870942, Valorensymbol: GBMN), hat ihren Sitz in Küsnacht ZH (Schweiz) und ist in den deutschsprachigen Ländern tätig.
Weitere Infos: www.goldbachgroup.com

Das Unternehmensprofil der Swiss Start Up Factory  
Die Swiss Startup Factory ist ein unabhängiger Accelerator, der sich zum Ziel gesetzt hat, nachhaltig erfolgreiche Start-ups aus dem ICT Bereich aufzubauen. Im Rahmen eines dreimonatigen Programms werden talentierte Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer auf die Ausgründung vorbereitet, wobei sie acht Milestones erfolgreich absolvieren müssen. Pro Jahr starten jeweils im Januar und September mehrere Start-up-Teams in das Accelerator-Programm. Die Start-ups erhalten neben der finanziellen und fachlichen Unterstützung Zugang zu einem einzigartigen Netzwerk von über 50 Mentoren. Gleichzeitig stehen die strategischen Partner: Red Bull Media House, Y&R Switzerland sowie Swiss Startup Invest mit einem einzigartigen Know How und Reach zur Verfügung. Die Swiss Startup Factory wurde im Jahre 2014 gegründet, der Co-Working Space der Factory befindet sich in Zürich-Wipkingen.  
Weitere Infos: www.swissstartupfactory.com 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.