Edelweiss baut Streckennetz auf Sommer 2018 aus

Edelweiss
(Foto: Edelweiss)

Zürich – Die Schweizer Ferienfluggesellschaft Edelweiss baut im nächsten Jahr ihr Streckennetz von 51 auf 62 Ferienziele aus. Neben neuen Langstrecken-Ferienzielen wie Orlando, Denver und Varadero werden auch acht weitere Ziele auf der Kurz- und Mittelstrecke neu angeflogen.

Edelweiss baut im 2018 das Angebot zu nordamerikanischen Destinationen aus. Mit Orlando wird einmal wöchentlich eine weitere Feriendestination in Florida angeflogen, welche vorallem für Liebhaber von Themenparks und spektakulären Freizeitaktivitäten attraktiv ist und sich mit Tampa Bay in Florida kombinieren lässt. Des Weiteren fliegt Edelweiss seine Gäste zweimal wöchentlich direkt nach Denver, ans Tor der Rocky Mountains in Colorado. Für Badeferienliebhaber wird mit Varadero ein weiteres Ferienziel in Kuba eröffnet, welches sich hervorragend mit Havanna kombinieren lässt.

Auf der Kurz- und Mittelstrecke bietet Edelweiss neue Ferienziele im östlichen Mittelmeer, Tunesien, Kroatien, Spanien und Schottland an. Konkret wird zweimal wöchentlich Dubrovnik in Kroatien angeflogen und je einmal Djerba/Tunesien, Paphos/Zypern, Chania sowie Samos in Griechenland, Inverness/Schottland und Jerez de la Frontera/Spanien.

Frequenzerhöhungen per Sommerflugplan 2018
Edelweiss wird im Sommer 2018 ausserdem beliebte Ferienziele noch häufiger anfliegen. Unter anderem werden Ibiza (7), Olbia (6), Catania (7) oder Heraklion (8) einmal mehr pro Woche angeflogen als bisher. (mc/pg)

Edelweiss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.