Globetrotter Group mit Rekordumsatz

André Lüthi

Bern – Der Reiseveranstalter Globetrotter hat im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz von 259 Mio Franken erwirtschaftet, 4 Mio Franken mehr als 2013. Die konsequente Markenpolitik habe sich ausbezahlt, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Die zehn zur Globetrotter Group gehörenden Unternehmen erwirtschafteten einen Umsatz von 259 Mio Franken. Den grössten Anteil am Umsatz trägt mit 177 Mio Franken der Globetrotter Travel Service. Die konsequente Ausrichtung auf Baukasten- und Individualreisen zeige, dass die Reisebranche sehr wohl eine Zukunft habem so Globetrotter. «Doch das Geld im Retailgeschäft wird zukünftig nicht mehr an den Produkten verdient, sondern mit kompetenten Beratungen und Dienstleistungen,» erklärte André Lüthi, CEO der Globetrotter Group, «die Kunden sind mündig und wissen, was sie für ihr Geld bekommen, wenn sie eine komplexe Reise im Reisebüro buchen».

Umsatz von 20 Mio Franken mit Sprachreisen
20 Mio Franken trugen die Sprachreisespezialisten globo-study und Linguista (beide Media Touristik) zum Ergebnis bei, 17 Mio Franken die Globetrotter Tours mit den Marken Background Tours, Globotrek, Globotrain und Globoship. Der restliche Umsatz fällt auf die weiteren Group-Firmen wie z.B. bike adventure tours.

Fürs Jahr 2015 steht bei Globetrotter noch das eine oder andere Projekt bereit. Gemäss Lüthi ist es auch möglich, dass noch eine weitere Firma dazukommen könnte. Die jüngsten «Kinder» der Group mit Jahrgang 2014 sind die Motodreams AG – Motorradreisen weltweit – und die Music Cruise AG – Musik auf den Weltmeeren. (Globetrotter/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.