ITB Berlin expandiert auf dem asiatischen Reisemarkt

ITB
ITB Berlin. (Foto: ITB)

Berlin – Die ITB Berlin steht in der internationalen Reiseindustrie für die wichtigste Veranstaltung, um Tourismusverantwortliche zu treffen und Geschäfte abzuschliessen. Rund 120’000 Fachbesucher aus aller Welt waren anlässlich der diesjährigen Messe zu Gast. Die Marke hat 50 Jahre nach der ersten ITB Berlin geht inzwischen um die Welt. Mit der Einführung von zwei Messen in Singapur und China sowie einer Kooperation mit einer Messe in Indien will die ITB Berlin jetzt ihren Anspruch als weltweit führende Reisemesse festigen.

Mit der ITB Asia hat die Berliner Messegesellschaft die Reisemesse vor acht Jahren nach Singapur gebracht. Innerhalb kürzester Zeit etablierte sich die ITB Asia zur führenden B2B-Messe für den asiatischen Reisemarkt. Heute ist die Konferenzmesse mit knapp 800 Ausstellern aus über 70 Ländern und rund 9650 Teilnehmern aus 110 Ländern richtungsweisend für die asiatische Tourismusindustrie.

Mit der ITB China will die Messe ab Mai 2017 nun auch den chinesischen Markt erobern. Einige der wichtigsten Reiseunternehmen, wie Ctrip, Alitrip und Utour werden nächstes Jahr vom 10. bis 12. Mai auf dem Gelände des Shanghai World Expo Exhibition and Conference Center vertreten sein. Jüngst ist die ITB Berlin darüber hinaus eine Marketingallianz mit der indischen Partnermesse Bharat International Tourism Bazaar (BITB) eingegangen. Die Outbound-Messe für den indischen Markt findet vom 3. bis 6. Oktober 2016 in Neu-Delhi statt. (ITB/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.