München – Zürich Flughafen wird erste internationale «SWISS Air Rail»-Strecke

Swiss
Swiss und SBB vertiefen ihre strategische Partnerschaft: München – Zürich Flughafen wird erste internationale SWISS Air Rail Strecke. (Foto: Swiss)

Zürich – Die Airline Swiss erweitert in Zusammenarbeit mit der SBB ihr intermodales Angebot, welches neu «SWISS Air Rail» heisst. Ab Juli 2022 steht den Swiss-Fluggästen mit der Strecke München Hauptbahnhof – Zürich Flughafen zum ersten Mal eine internationale Verbindung von Zug und Flug zur Verfügung. Auch das SWISS Air Rail Angebot in der Schweiz wird in Kooperation mit der SBB weiter ausgebaut.

Um die Anbindung der Fluggäste an das SWISS Drehkreuz am Flughafen Zürich per Bahn weiter zu fördern, nimmt Swiss den Hauptbahnhof München als weitere «SWISS Air Rail»-Strecke in ihr intermodales Netzwerk auf. München ergänzt damit die in den letzten Jahren schrittweise eingeführten und bisher unter dem Namen «Flugzug» bekannten Air-Rail-Verbindungen von den SBB-Bahnhöfen Basel SBB, Lugano und Genf zum Flughafen Zürich und ist die erste Verbindung ins grenznahe Ausland.

Ab dem 1. Juli 2022 profitieren Swiss-Fluggäste somit auf der Strecke München (Hbf) und Zürich Flughafen von einem nahtlos kombinierbaren Angebot zwischen Bahn und Flugzeug in Verbindung mit einem Flugticket.

Sechs Mal täglich hin und zurück
Der «SWISS Air Rail»-Fahrplan zwischen dem Hauptbahnhof München und dem Flughafen Zürich bietet den Swiss-Fluggästen sechs SBB-Verbindungen pro Richtung und Tag. Dabei besteht auch die Möglichkeit, in Bregenz ein- und auszusteigen. Das Bahnticket ist im Flugpreis inbegriffen.

Erweiterung des Angebots in der Schweiz ab Sommer geplant
Das Angebot soll weiter ausgebaut werden: So sind für den Sommer 2022 neue, ausgewählte Zwischenhalte auf den bestehenden Air-Rail-Verbindungen geplant. Auf der Strecke von/nach Genf werden Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten in Bern, Fribourg/Freiburg und Lausanne in Kombination mit einem Swiss-Flugticket eingeführt. Von/nach Lugano werden die Fluggäste zudem neu auch in Bellinzona ein- bzw. aussteigen können. Zusätzlich planen die beiden Verkehrsunternehmen einen verbesserten Gepäckabhol- und Lieferdienst einzuführen. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.