Reisen: Einige wichtige Tipps für die nächste Kreuzfahrt

Costa
(Foto: Costa)

Eine Kreuzfahrt ist zu jeder Zeit des Jahres möglich. Es gehört der Vergangenheit an, als Kreuzfahrten nur Reichen und Privilegierten vorbehalten waren. Dank der kontinuierlich steigenden Nachfrage ist das Angebot inzwischen ziemlich umfangreich und man kann relativ preisgünstig mit dem Schiff um die ganze Welt reisen.

Es bleibt dennoch ein angenehmer Hauch von Luxus damit verbunden. Zu den wesentlichsten Gebieten der Hochseekreuzfahrten zählen die Ost- und Nordsee sowie das Mittelmeer und die Karibik. Es ist aber auch möglich, eine Flusskreuzfahrt zu unternehmen, dabei werden exotische Flüsse wie der Nil, der Yangtse oder der Amazonas bereist.

Man besucht im Zuge einer Karibikkreuzfahrt viele der wunderschönen Inseln und erhält einen Einblick in die Welt der Karibik. Die Kreuzfahrer erleben schöne Strände mit schneeweißem Sand, exotische Palmenpracht und blühende Vegetation am türkisblauen Meer.

Ist man nicht ein erfahrener Kreuzfahrtpassagier, so können Tipps sehr wichtig sein. Allzu oft gerät man im Zuge einer Kreuzfahrt in Situationen, in denen man sich nicht sicher ist, wie man sich verhalten soll. Einige wichtige Details, die man auf einer Kreuzfahrt berücksichtigen sollte, haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Kreuzfahrt Dresscodes – was ziehe ich an Bord an?
Auch in diesem Zusammenhang hängt es von der betreffenden Reederei ab. Auf den überaus britisch orientierten Kreuzfahrtschiffen von Cunard Line oder P&O Cruises sind Shorts und Badekleidung auch auf Deck nicht gerne gesehen. In das Bordrestaurant kommen Sie in einer solchen Kleidung aber auf keinem Kreuzfahrtschiff.

Genießen Sie das Sonnendeck in Badekleidung – für die Abende sollten Sie allerdings gepflegte Kleidung einpacken. Sollten Sie an festlichen Abenden teilnehmen wollen oder am Tisch des Kapitäns eingeladen sein, ist die Abendrobe für Damen und der einfarbige Anzug, besser ein Smoking, für Herren Pflicht.

Seekrankheit auf der Kreuzfahrt
Gegen die bekannte Krankheit, die dem Gleichgewichtssinn Probleme bereitet, können Sie bereits im Vorfeld vorsorgen. Buchen Sie eine Kabine in der Mitte des Kreuzfahrtschiffs und auf mittlerer Etage. In diesem Bereich ist der Gang der Wellen am geringsten zu verspüren. Dank moderner Stabilisationseinrichtungen sind die heutigen Schiffe keine Wackelpartien, aber die korrekte Wahl der Kabine kann Abhilfe schaffen. Verfügt die Kabine über eine Fensteröffnung, suchen Sie den Horizont. Der fixe Bezug hilft dabei, das Gleichgewicht zu halten und die Übelkeit erfolgreich zu unterdrücken.

Viele erfahrene Kreuzfahrtgäste raten auch zu Ingwer-Tabletten oder einem Tomatendrink. Dieser verleiht das Gefühl, etwas Herzhaftes konsumiert zu haben. Das beruhigt die Magennerven, auch wenn Sie nichts schlucken können. In schlimmeren Fällen steht auch der Schiffsarzt zur Verfügung, und auf jeden Fall legt sich die Seekrankheit nach wenigen Tagen von selbst.

Kreuzfahrt Landausflug
Was man bei Landgängen beachten sollte – dazu eine kurze Erklärung. Buchen Sie Ausflüge am besten schon online oder im Reisebüro, bevor Sie die Reise antreten. So vermeidet man, dass die begrenzte Anzahl an Teilnehmern bereits ausgebucht ist, und oftmals verlocken Rabatte – auch die Anbieter freuen sich, wenn sie gut vorausplanen können, und belohnen frühe Anmeldungen.

Wer sparen möchte, kann Landausflüge auch bei örtlichen Veranstaltern buchen, riskiert aber, dass das Kreuzfahrtschiff ohne ihn den Hafen verlässt, wenn man nicht pünktlich zurück am Hafen eintrifft. (Co/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.