Stellantis und TheF Charging bauen neues öffentliches Ladenetz in Europa

Stellantis
Ziel der Partnerschaft ist die Schaffung eines für alle Elektrofahrzeuge zugänglichen öffentlichen Ladenetzes in Europa mit exklusiven Konditionen für Stellantis-Kunden. (Bild: Stellantis)

Turin – Stellantis und TheF Charging haben ein Partnerschaftsabkommen unterzeichnet. Dieses sieht vor, ein öffentliches Ladenetzwerk in Europa zu schaffen, das für alle Elektrofahrzeuge zugänglich ist und Stellantis-Kunden exklusive Konditionen einräumt.

Mit dem Ziel, ein umfassendes Netz zur Förderung der elektrischen und elektrifizierten Mobilität in Europa zu schaffen sowie das Nutzererlebnis zu optimieren, haben die beiden Unternehmen über 1.000 Eigentümer oder Betreiber von Standorten in ganz Europa ermittelt. Die Anlagen sollen dort errichtet werden, wo sie die wichtigsten Ladeanforderungen der Kunden erfüllen: in Stadtzentren, an öffentlichen Einrichtungen (z.B. Krankenhäusern und Schulen), an Verkehrsknotenpunkten (Flughäfen, Bahnhöfen, Häfen), an Freizeiteinrichtungen (Sport- und Wellnesszentren, Hotels, Restaurants) und an Einzelhandelsgeschäften − insgesamt über 15.000 Standorte in Europa mit zwei Millionen Stellplätzen.

Diese Standorte werden Teil des Ladenetzes sein, das von Stellantis und TheF Charging bis 2025 gemeinsam entwickelt und gefördert werden soll. Der Startpunkt wird für 2021 mit der Installation erster Schnellladestationen in Italien erwartet; danach wird das Ladenetz auf ganz Europa ausgeweitet.

Im Rahmen der Kooperationsvereinbarung werden Stellantis und TheF Charging auch das Ziel verfolgen, ein Ladenetz zu schaffen, das kohlenstofffreie Energie bietet. Der Anspruch ist, diesen Ansatz auf die gesamte Wertschöpfungskette auszuweiten.

Ergänzung zum Atlante-Projekt
Die Zusammenarbeit mit TheF Charging ist Bestandteil der Elektrifizierungsstrategie der Stellantis-Gruppe. Diese zielt darauf ab, die E-Mobilität überall auf der Welt zu fördern und zu vereinfachen – durch ein umfassendes Angebot an Ladelösungen für Privat-, Firmen- und Flottenkunden. Die Vereinbarung zwischen Stellantis und TheF Charging soll das Atlante-Projekt ergänzen. Atlante ist das Ergebnis der Partnerschaft zwischen Stellantis und NHOA, die sich zum Ziel gesetzt hat, das grösste Schnellladenetz in Südeuropa zu schaffen. (mc/pg)

Stellantis
TheF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.