ZKO-Saisonabschluss mit Daniel Hope verspricht Spektakel

ZKO-Saisonabschluss mit Daniel Hope verspricht Spektakel
Daniel Hope. (Foto Nicolas Zonvi)

Zürich – Zum grossen Saisonabschluss stehen die «Vier Jahreszeiten» auf dem Programm des Zürcher Kammerorchesters (ZKO). Das Konzert bildet auch den fulminanten Abschluss des Saisonthemas «Art is in Residence». Den Zuschauern wird ein gigantisches Vivaldi-Feuerwerk geboten, bei dem die Kunstformen Musik, Tanz und Lichtinstallationen miteinander verschmelzen.

Vivaldis «Vier Jahreszeiten» mögen für viele ein Gassenhauer des Barock sein, ein äusserst effektvolles Musikstück, ein Werk, das mit Sicherheit für Erfolg beim Publikum sorgt. Für Music Director Daniel Hope sind die «Jahreszeiten» allerdings viel mehr. Seit Jahrzehnten spielt er das Original, vor sechs Jahren hat ihm der Komponist Max Richter das «Recomposed» der Vivaldi-Musik quasi auf den Leib komponiert. Mit dem ZKO ist darüber hinaus das Album «For Seasons» entstanden, welches mit einem Echo Klassik prämiert wurde.

Für den Saisonabschluss am 19. Juni stellt das ZKO nun «Vivaldi Reloaded» auf die Beine. Dabei wird eine gigantische Installation aufgebaut: «Für die ‹Vier Jahreszeiten› kreieren wir einen dreidimensionalen Raum, in dem unser Orchester umgeben von Video-Projektionen spielen wird», verrät Intendant Michael Bühler. «Zudem werden Tänzer verschiedenster Stilrichtungen mit Musik und Projektion interagieren.»

An den Finessen der Inszenierung wird bis zuletzt getüftelt, um das Publikum zum Abschluss der Saison noch einmal zu verzaubern. «Man könnte sagen, dass wir es gleich mit zwei ‹Recomposed›-Versionen zu tun haben», ergänzt Daniel Hope, der am Abend den Solopart übernehmen wird – «einmal mit der musikalischen Auseinandersetzung durch Max Richter und dann mit der visuellen Vergegenwärtigung der Musik durch das Video-Mapping und den Tanz. Ich weiss aus Erfahrung, dass diese Art, Musik zu sehen und zu hören, ein gigantisches Spektakel für die Sinne ist.» (ZKO/mc/ps)

Veranstaltungsinformationen
Dienstag, 19. Juni 2018, 19.30 Uhr – Maag-Areal

Zürcher Kammerorchester

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.