Zum Tod Eddie Van Halens – Grinsender Hedonismus mit hartem Haken

Zum Tod Eddie Van Halens – Grinsender Hedonismus mit hartem Haken

Mit seiner Band Van Halen krempelte er die Rockmusik um: Wenn Eddie Van Halen zur Gitarre griff, war die Musikwelt elektrisiert. Denn sein äusserstes Glück war das Spiel, nicht der Ruhm.

Von Van Halen war zuletzt weltweit 2019 die Rede, als Billie Eilish im Fernsehen nach der Gruppe gefragt wurde. Ihre Antwort: „Wer?“

Wobei Eilish erstens Eddie van Halen und sein Gitarrenspiel natürlich kennt, wenn sie jemals „Beat It“ von Michael Jackson gehört hat. Zweitens ist die Newcomerin der Stunde kaum volljährig, und Van Halen veröffentlichten ihr Debüt 1978. Sie siedeln nicht nur in einem anderen Genre, sondern in einer völlig anderen musikalischen Galaxie.

Zu ihrer Zeit allerdings waren sie das, was man die grösste Rockband des Planeten nennt. Und das lag an Edward Lodewijk van Halen.

Lesen Sie die ganze Würdigung im SPIEGEL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.