Angebotsmieten im Dezember leicht gestiegen

Miete
(Foto: eccolo - Fotolia.com)

(Foto: eccolo – Fotolia.com)

Zürich – Die Angebotsmieten in der Schweiz sind zum Jahresende leicht gestiegen. Wie der homegate.ch-Angebotsmietindex, der vom Immobilienportal in Zusammenarbeit mit der Zürcher Kantonalbank (ZKB) erhoben wird, zeigt, erhöhten sie sich im Dezember um 0.09 Prozent auf einen Indexstand von 113.9 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat steigen die Mieten in der Schweiz um 0.62 Prozent. Im Kanton Luzern steigen die Angebotsmieten sogar um 0.85 Prozent.

Im Kanton Zürich stiegen die Angebotsmieten im Dezember um 0.51 Prozent auf einen Punktestand von 117.3. Betrachtet man den Vorjahresmonat so resultiert ein Anstieg von rund 0.95 Prozent. Im Kanton Bern sanken die Angebotsmieten um 0.09 Prozent, auf Jahressicht resultiert ein Anstieg von 0.73 Prozent. Der grösste Anstieg war im Kanton Luzern zu verzeichnen, wo sich die Angebotsmieten im Dezember um 0.85 Prozent erhöhten, auf Jahressicht war ein Anstieg von 1.65 Prozent zu verzeichnen.

In den Kantonen Solothurn sowie Basel-Stadt und Basel-Land stiegen die Werte im Dezember um minime 0.09 Prozent, im Vergleich zum Vorjahresmonat steigen die Mieten in Solothurn aber um 1.65 Prozent, in den beiden Basler Halbkantonen sogar um 1.93 Prozent.

Die Angebotsmieten im Kanton St. Gallen erhöhten sich im Dezember um 0.54 Prozent auf einen Indexstand von 111.6 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat stiegen die Mieten um 0.90 Prozent. Im Kanton Aargau sanken die Angebotsmieten um 0.09 Prozent auf einen Indexstand von 109.6 Punkten. Im Vergleich zum Vorjahresmonat resultierte ein Anstieg von 0.46 Prozent. (homegate.ch/mc/pg)

homegate.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.