Toile Ocean, der erste Bucheinband aus Ozeanplastik

Toile Ocean
(Foto: Toile Ocean)

Basel – Die Schweizer Traditions-Firma Winter & Company bringt den ersten Bucheinband auf den Markt, der aus recyceltem Ozeanplastik gewoben wird: Toile Ocean. Toile Ocean wird in Zusammenarbeit mit der ebenfalls in Basel ansässigen Firma tide ocean SA hergestellt und soll den Buchmarkt revolutionieren.

Toile Ocean ist ein neues Material, das hauptsächlich aus recyceltem Ozeanplastik gewoben wird. Die hohe Langlebigkeit des Materials bietet zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten – insbesondere für Bucheinbände, die sonst meistens aus Papier oder textilen Materialien gefertigt werden. Das Gewebe kann aber auch als Bezugsmaterial verwendet werden für Hang Tags (Kleideretiketten), Premium Packaging, Shopping Bags und Schreibwarenartikel. Da es sehr langlebig ist, eignet sich das Material auch für Menükarten, und kann zudem vernäht werden.

«Unser Ziel mit Toile Ocean war, ein attraktives Bezugsmaterial mit Rohstoffen zu schaffen, die in unserer Branche nicht üblich sind. Gleichzeitig wollten wir ein natürliches Aussehen, Haptik und das Gefühl eines Textils kombinieren, das eine starke Umweltbotschaft vermittelt», sagt Christoph Borer, CEO von Winter & Company. Die Produkteentwicklung dauerte rund 1.5 Jahre.

Gemessen an einer 0.5 Liter-Flasche von 14g* beinhalten 1m2 Toile Ocean 5.2 PET Flaschen aus dem Ozean. Hätte man Toile Ocean als Einbandmaterial für sämtliche Ausgaben von Band 1 von Harry Potter verwendet, hätte man damit rund 75 Mio. Plastikflaschen gebunden. Der Durchschnitt einer ersten Buchauflage in Deutschland liegt bei ca. 2000 Exemplaren, das würde rund 1400 Flaschen bedeuten. Bei jedem verkauften Meter Toile Ocean wird zudem 1 Prozent des Umsatzes für saubere Gewässer gespendet.

Innovationen im Buchbindermarkt
«Als familiengeführtes Unternehmen ist der Winter & Company Nachhaltigkeit ein grosses Anliegen», sagt Nikolai Winter, Mitglied des Verwaltungsrates in vierter Generation. Seit 1892 hat die Firma immer wieder den Buchbindermarkt mit spannenden Innovationen bedient. Bereits in den 60er Jahren wurde mit Skivertex ein langlebiger Ersatz für Leder im europäischen Markt eingeführt. In den 70er Jahren wurde Wibalin Buckram lanciert, ein Bucheinbandmaterial aus Papier, das die Optik von Textil imitiert. In den 90er Jahren wurde mit Ecorel erstmals eine umweltfreundlichere Alternative zu PVC angeboten.

Etwa zur gleichen Zeit hat die Winter & Company mit Wintan ein hochwertiges Material aus recyceltem Leder für Bucheinbände lanciert. Und in den letzten Jahren konnte das Angebot an FSC-zertifizierten Bucheinbandgeweben unter Toile Canvas und Toile du Marais stetig innoviert werden. «Mit Toile Ocean gehen wir noch einen Schritt weiter», so Winter. Angesprochen werden sollen Marken und Kunden, die einen Beitrag für saubere Ozeane leisten und ihre Kunden mit langlebigen Produkten begeistern wollen.

Partnerorganisation Tide Ocean
Winter & Company arbeitet für Toile Ocean zusammen mit der Firma tide ocean SA, kurz #tide. «Als globales Unternehmen waren wir auf der Suche nach einem Partner, der sich auf die Sammlung und Verwertung von Ozeanplastik spezialisiert hat», sagt Borer. tide ocean SA hat sich genau dieser Problematik angenommen und in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Schweizerischen Hochschule für Technik in Rapperswil eine Lösung entwickelt, wie aus Ozeanplastik Granulate und Garne hergestellt werden können. (mc/pg)

Winter & Company
#tide

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.