VP Bank Spotanalyse: Eurozone steht vor Rezession

Thomas Gitzel
Thomas Gitzel, Chief Economist VP Bank. (Foto: VP Bank)

Von Dr. Thomas Gitzel, Chief Economist VP Bank

Der zusammengefasste Einkaufsmanagerindex für Industrie und Dienstleistungen sinkt von 52 auf 49.4.

Die Rezession rauscht an. Das zeigen die Einkaufsmanagerindizes für die Eurozone. Der Index für das verarbeitende Gewerbe fiel im Juli von 52.1 auf 49.6. Der Index für den Dienstleistungssektor geht von 53 auf 50.6 zurück.

Was zu viel ist, ist zu viel. Hohe Inflationsraten, nicht funktionierende Lieferketten, der Krieg in der Ukraine und nun auch noch eine drohende Gaskrise – das alles belasten Verbraucher und Unternehmer gleichermassen. In Deutschland fällt sowohl der Index für den Dienstleistungssektor als auch für das verarbeitende Gewerbe unter die Marke von 50.

Der Dienstleistungssektor profitiert gegenwärtig noch von Nachholeffekten. Geld für den Urlaub, für den Ausflug und für den Biergartenbesuch wird noch ausgegeben. Doch auf der anderen Seite wird am täglichen Einkauf gespart. Im Herbst dürften dann die Konsumenten den Gürtel in allen Bereichen enger schnallen. Das sind keine guten Voraussetzungen für den privaten Konsum.

Und das verarbeitende Gewerbe scheint in der unendlichen Geschichte der Lieferkettenschwierigkeiten gefangen zu sein. Selbst die von der Politik proklamierte Energiewende scheitert derzeit an einem einzigen Teil. Fehlende Wechselrichter machen die Installation von Fotovoltaikanlagen zu einer theoretischen Angelegenheit. Doch dem nicht genug, es fehlt auch noch an Personal.Der Personalnotstand in den Betrieben läuft mittlerweile den Materialknappheiten beinahe den Rang ab. Es fehlt nicht an Kunden, sondern an Personal.

Es mag sich grausam anhören, vermutlich bedarf es einer Rezession. Eine Rezession kann als reinigendes Gewitter fungieren. Die Materialknappheiten haben sich verselbständigt. Aus Furcht zu wenig zu bekommen, haben Unternehmer begonnen, viel mehr Bestellungen abzugeben, als eigentlich notwendig sind. Eine Rezession beruhigt möglicherweise die Gemüter. Angebot und Nachfrage passen sich wieder einander an. (VP Bank/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.