Bergos entscheidet sich für die voll integrierte Core-to-Digital Lösungssuite von New Access

Bergos entscheidet sich für die voll integrierte Core-to-Digital Lösungssuite von New Access
(Bild: zvg)

Genf – Der Core-to-Digital-Solution-Anbieter New Access SA gibt die Unterzeichnung einer neuen Lizenzvereinbarung mit der Schweizer Privatbank BERGOS AG bekannt.

Bergos ist eine unabhängige Schweizer Privatbank, die sich auf Vermögensverwaltung spezialisiert hat und Anlagelösungen in allen liquiden und nicht liquiden Anlageklassen anbietet. Sie konzentriert sich auf Vermögensverwaltung sowie Beratung und hat weitergehende Services, wie Kunstberatung und Multi Family Office Services im Angebot. Bergos ist seit mehr als 30 Jahren auf dem Schweizer Finanzplatz tätig und ist auch international mit mehr als 100 Mitarbeitern vertreten, die sich dem Erfolg des Unternehmens verschrieben haben. Im renommierten Wettbewerb «Elite of Asset Managers» in München hat die Bergos AG die höchste Auszeichnung «summa cum laude» erhalten.

Nach einer umfassenden Evaluation verschiedener Anbieter entschied sich Bergos, auf New Access-Lösungen zu bauen, um die digitale Transformation zu unterstützen und die funktionalen Fähigkeiten zu verbessern. Bergos möchte die bestehenden Systeme modernisieren und weiter entwickeln. Mit dem Entscheid für eine voll integrierte Plattform, die konsequent auf die Digitalisierung ihrer Prozesse ausgerichtet ist, wird die Effizienz der Prozesse weiter verbessert. Die neue Plattform wird die gesamte Palette der Core-to-Digital-Lösungen von New Access umfassen.

«Wir sind sehr stolz darauf, von der Bergos AG ausgewählt worden zu sein, um ihre digitale Transformation mit unserer kompletten Core-to-Digital-Lösungssuite zu unterstützen. Die vollständige New Access-Lösung wird Bergos dabei helfen, die Prozesse zu rationalisieren und die Anwendungslandschaft mit einer vollständig integrierten Suite zu optimieren. Es ist ein bedeutendes Projekt für New Access und wir sind sehr dankbar für das Vertrauen, das die Bergos AG in uns setzt.»
Vincent Jeunet, CEO von New Access.

Die strategische Transformation wird die Kernkompetenzen der Bergos AG stärken und es der Privatbank ermöglichen von einer einzigen integrierten und zentralisierten Plattform aus zu operieren und letztendlich die digitale Interaktion mit Kundenberatern und Endkunden zu verbessern.

«Die digitale Transformation bringt einmalige Möglichkeiten aber auch disruptive Veränderungen für den Bankensektor mit sich. Als Privatbank, die sich dem Human Private Banking verschrieben hat, konzentrieren wir uns darauf, unseren Kunden die bestmöglichen Dienstleistungen zu bieten, begleitet von nahtlosen Abläufen. Die Zusammenarbeit mit New Access wird unsere Möglichkeiten im digitalen Bereich erweitern und damit das digitale Erlebnis von Bergos sowohl für unsere Kunden als auch für unser Team verbessern. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!»
Dr. Peter Raskin, CEO und Partner von Bergos

Zusätzlich zu der umfassenden Lösungssuite bezieht Bergos Managed Services von New Access, um die globale Plattform zu betreiben, zu überwachen und zu verwalten.

Der erste Meilenstein wird 2022 erreicht und bildet die Basis dieser Zusammenarbeit. (New Access/mc)

New Access
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.