GV der RealUnit beschliesst weitere Kapitalerhöhungen für Wachstumsstrategie

GV der RealUnit beschliesst weitere Kapitalerhöhungen für Wachstumsstrategie
Dani Stüssi, CEO der RealUnit Schweiz AG (Bild: Real Unit)

Baar – Die Aktien der RealUnit Schweiz AG stossen als Kapitalanlage mit Fokus auf Inflationsschutz auf grosses Interesse. Die Kapitalerhöhung im 1. Quartal 2022 wurde um einen Drittel überzeichnet. Die Generalversammlung hat gestern vor diesem Hintergrund der Schaffung von ordentlichem und genehmigtem Kapital zugestimmt. Zudem wurde der Verwaltungsrat einstimmig wiedergewählt.

Die Inflation nimmt zu, was die allgemeine Nachfrage nach Realwerten stark erhöht hat. Die börsenkotierte RealUnit Schweiz AG verfolgt das Ziel, mit breit diversifizierten Anlagen u.a. in Aktien und physischen Edelmetallen langfristig die Kaufkraft ihrer Aktionärinnen und Aktionäre zu erhalten und diesen dadurch einen erhöhten Schutz in Krisen zu bieten. Dies ist ihr im 1. Quartal 2022 sehr gut gelungen: Der Börsenkurs der Inhaberaktie stieg von CHF 1.10 auf CHF 1.15 per Ende März 2022, was einer positiven Performance von 4.55% entspricht.

Weitere Kapitalerhöhungen beschlossen

Die Aktionärinnen und Aktionäre haben an der ordentlichen Generalversammlung vom 5. April 2022 die Anträge für eine ordentliche Kapitalerhöhung im Umfang von maximal CHF 7’000’000.- und eine genehmigte Kapitalerhöhung im Umfang von maximal CHF 10‘155‘375.- gutgeheissen. «Die letzte Kapitalerhöhung im 1. Quartal 2022 wurde um rund einen Drittel überzeichnet. Viele Sparerinnen und Sparer haben erkannt, dass ihr Vermögen durch die steigende Inflation laufend an Kaufkraft verliert. Wir bieten diesen Menschen eine einfache Lösung für den langfristig orientierten Werterhalt», erklärt Dani Stüssi, CEO der RealUnit Schweiz AG.

Verwaltungsrat einstimmig wiedergewählt

«Es freut mich, dass unsere Aktionärinnen und Aktionäre den gesamten Verwaltungsrat sowie die Mitglieder des Vergütungsausschusses einstimmig für ein weiteres Jahr wiedergewählt und ihnen damit das Vertrauen ausgesprochen haben. Die im Jahr 2021 verabschiedete Wachstumsstrategie sowie die Neubesetzung des Führungsteams haben sich bewährt. Die Nachfrage nach unserer Aktie ist sehr erfreulich, wir sind offenbar auf dem richtigen Weg.», erklärt Fidelis Götz, Verwaltungsratspräsident der RealUnit Schweiz AG. Die Eigentümerinnen und Eigentümer sind auch den weiteren Anträgen des Verwaltungsrates gefolgt. (real Unit/mc/hfu)


Über die RealUnit Schweiz AG
Die zentralen Anlageprinzipien der 2017 gegründeten Investmentgesellschaft sind der Kapitalschutz und der langfristige Erhalt der realen Kaufkraft ihrer Aktionärinnen und Aktionäre. Dabei bilden Schweizer Anlagen und der direkte Besitz von Sachwerten einen Schwerpunkt der Anlagetätigkeit. Die Struktur der Investmentgesellschaft und die über die letzten Jahrzehnte optimierte Zusammensetzung der Anlageklassen ermöglichen es, in einem Krisenfall flexibel zu reagieren und dadurch den Werterhalt des anvertrauten Vermögens bestmöglich zu gewährleisten.

Die Beteiligung an der Gesellschaft kann als klassische Aktie im Bankdepot oder als Aktientoken über die Ethereum Blockchain gehalten werden. Die Inhaberaktien der RealUnit Schweiz AG sind an der BX Swiss kotiert (ISIN: CH1129911108 / VALOR: 112991110 / Ticker: REALU).
www.realunit.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.