RobecoSAM lanciert Circular Economy Anlagestrategie

RobecoSAM lanciert Circular Economy Anlagestrategie
Holger Frey, Senior Portfolio Manager, RobecoSAM Circular Economy Equities Anlagestrategie, RobecoSAM. (Foto: RobecoSAM)

Zürich – RobecoSAM, der seit 25 Jahren exklusiv auf Sustainable Investing fokussierte Investmentspezialist, hat die RobecoSAM Circular Economy Equities Anlagestrategie lanciert. Ziel der Strategie ist es, langfristiges Kapitalwachstum durch Anlagen in börsennotierte Unternehmen zu generieren, welche die Geschäftschancen nutzen, die sich aus dem Paradigmenwechsel von traditionellen Produktions- und Konsummodellen zu einer „Circular Economy“ beziehungsweise Kreislaufwirtschaft ergeben. Fondsmanager ist Holger Frey, Senior Portfolio Manager im Trends & Thematic Investment Team von RobecoSAM.

Eine neue globale Wirtschaftsordnung
Die traditionelle Linearwirtschaft, auch „Wegwerfwirtschaft“ genannt, basiert auf dem „Produzieren-Nutzen-Wegwerfen“-Prinzip und schafft monetäre Profite durch den Verkauf möglichst vieler Produkte.

Der aktuelle Verbrauch endlicher Ressourcen durch die Linearwirtschaft entspricht dem 1,75-Fachen der jährlichen Regenerationsfähigkeit der Erde. Gleichzeitig landen beispielsweise in den USA jährlich rund 2,3 Millionen Tonnen an Produktretouren – das entspricht etwa dem Gewicht von 5’600 voll beladenen Jumbojets – auf dem Müll. Derartige Fehlentwicklungen illustrieren die notwendige Transformation zur zirkulären Wirtschaft. In dieser sollen Ressourcen möglichst lange und maximal wertschöpfend in geschlossenen Kreisläufen gehalten, Produkte und Materialien am Ende der Nutzungsphase zurückgewonnen und wiederaufbereitet werden.

„Unsere traditionellen Produktions- und Konsummodelle stehen an einem Scheidepunkt. Eine strengere Umweltregulierung und das zunehmende Umweltbewusstsein der Konsumenten beschleunigen die Abkehr von der Wegwerfwirtschaft hin zu zirkulären Geschäftsmodellen. Die RobecoSAM Circular Economy Equities Anlagestrategie bietet Investoren eine einzigartige Möglichkeit, an dieser disruptiven, aber noch weitgehend unerschlossenen Anlagemöglichkeit zu partizipieren.“

Holger Frey, Senior Portfolio Manager, RobecoSAM Circular Economy Equities Anlagestrategie, RobecoSAM

Der Paradigmenwechsel zu einer Circular Economy hat massive Auswirkungen auf traditionelle Produktionsmodelle sowie Konsummuster. Immer mehr Staaten und Unternehmen führen Recyclingrichtlinien ein, um die mit linearen Produktionssystemen verbundenen Ineffizienzen zu adressieren. Und letztlich fordern Konsumenten zunehmend nachhaltige Produkte. In Verbindung mit dem vermehrten Denken in zirkulären Modellen und der Selbstregulierung durch die Industrie, macht das die Circular Economy zu einem sich selbst verstärkenden Prozess mit positiver Dynamik.

Mehr Wertschöpfung durch geschlossene Kreisläufe

Derart massive Veränderungen eröffnen Anlagechancen. Der mit dem Übergang zur Kreislaufwirtschaft verbundene Investitionsbedarf wird bis 2030 auf USD 4,5 Billionen geschätzt. Die RobecoSAM Circular Economy Equities Anlagestrategie eröffnet Investoren einzigartigen Zugang zu diesen noch weitgehend unerschlossenen Wachstumspotenzialen. (RobecoSAM/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.