Schilthornbahn 2017: Frequenzsteigerung auf über 4,7 Millionen

Schilthorn
Schilthorn – Piz Gloria. (Foto: Schilthornbahn AG)

Interlaken – Das positive Wachstum der Vorjahre wurde auch im Geschäftsjahr 2017 bestätigt und die Schilthornbahn AG hat über 4,7 Millionen Gäste befördert. Sowohl im Sommer- wie auch im Wintergeschäft konnten die Frequenzen dank des Ausflugsverkehrs weiter gesteigert werden. Auch die Wintersportanlagen weisen ein Plus gegenüber dem Vorjahr auf.

„Die Frequenzen mit über 4.7 Millionen Gästen entsprechen erneut einem Rekord in der Geschichte der Unternehmung“, bestätigt Peter Feuz, Präsident des Verwaltungsrates der Schilthornbahn AG. Alle Transportanlagen zusammen weisen eine Frequenz von 4‘714‘469 auf (+7.7 Prozent zum Vorjahr bzw. +9.2 Prozent über dem 3-Jahres-Durchschnitt). Alleine auf der Luftseilbahn wurden erstmals über 3 Millionen Fahrten verzeichnet. Der Sommer resultiert mit einem Plus von 4.2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Winter (Januar bis April sowie Dezember 2017) weist eine Zunahme von 10.6 Prozent auf.

Frequenzzunahme auf allen Transportanlagen
Die Wintersaison war wieder von knappen Schneeverhältnissen und viel Sonnenschein geprägt. Die Skisaison konnte erst im Januar 2017 an allen Anlagen aufgenommen werden. Anstelle der Wintersportler wurden jedoch sehr viele sonnenhungrige Ausflugsgäste begrüsst, was zu einer erfreulichen Zunahme gegenüber dem Vorjahr geführt hat.

Die Luftseilbahn hat in den Wintermonaten ebenfalls eine deutliche Steigerung von 21.9 Prozent erfahren, zurückzuführen auf die anhaltend hohe Nachfrage der Ausflugsgäste, aber auch auf die guten Schneeverhältnisse im oberen Teil des Skigebietes.

Auch in den Sommermonaten konnte gegenüber dem Rekordvorjahr erneut eine Zunahme von 4.4 Prozent verzeichnet werden. Die steigenden Besucherzahlen sind auf eine höhere Nachfrage aus China und Südostasien sowie eine nationale Promotion mit einem Grossverteiler zurückzuführen.

Die Attraktionen BOND WORLD 007, THRILL WALK, SKYLINE WALK, 007 WALK OF FAME und PIZ GLORIA VIEW haben nach wie vor eine grosse Anziehungskraft. Das sanierte Drehrestaurant Piz Gloria mit dem erweiterten James-Bond-Brunch-Buffet konnte seine Strahlkraft bedeutend erweitern.

Die Gastronomie Piz Gloria und das Bistro Birg verzeichnen zusammen ein Umsatzplus von 5.2 Prozent, was auf den Zuwachs der Gästezahlen in der Wintersaison zurückzuführen ist.

Das Hotel Alpenruh in Mürren konnte die Vorjahreszahlen halten, wobei die geringere Anzahl Logiernächte durch höhere Restaurationsumsätze kompensiert werden konnte. Anders als in den Vorjahren war das Hotel im Herbst während acht Wochen geschlossen: In dieser Zeit wurde die erste Etappe der umfassenden Sanierung umgesetzt und dabei das Dach erneuert sowie die Fassade sandgestrahlt. Im Geschäftsbereich Merchandising & Shops hat das starke Wachstum zu einem Plus von 10.2 Prozent gegenüber dem Vorjahr geführt. Der Umsatz erreichte vier Jahre nach dem Durchbruch der Millionengrenze fast die 2-Millionen-Schallmauer.

Generalversammlung 2018 und Aktiensteuerwert
Die Generalversammlung der Schilthornbahn AG findet am Freitag, 15. Juni 2018 um 15.00 Uhr in der Mehrzweckhalle des Alpinen Sportzentrums Mürren statt. Der Steuerwert der Schilthornbahn-Aktie beträgt gemäss Angaben der Eidg. Steuerverwaltung für das Steuerjahr 2017 CHF 1‘510.- (Vorjahr CHF 1‘455.-).

Aussichten 2018
2018 wird die Beschneiungsanlage weiter ausgebaut. Geplant sind Beschneiungsleitungen entlang der Pisten der Sesselbahn Winteregg, was eine optimale Anbindung der Zu- und Rückbringerachse Lauterbrunnen – Grütschalp – Winteregg sicherstellt.

Zusätzlich wird im Giw oberhalb der Station Mürren ein Betriebsgebäude mit Wasserreservoir und Pumpstation realisiert, wodurch die Wasserbereitstellung für die Beschneiungsanlage gesichert werden soll.

Die Sanierung Hotel Alpenruh geht in die zweite Etappe: Im Herbst 2018 werden weitere Zimmer analog dem neuen Musterzimmer gestaltet. Zudem steht eine Auffrischung von Restaurant und Speisesaal auf dem Programm.

Die Einwohnergemeinde Lauterbrunnen hat im November 2017 dem Verkauf des Schulhauses Stechelberg an die Schilthornbahn AG zugestimmt. Die Schilthornbahn plant eine Umnutzung des Schulhauses in eine Lodge mit 90 Betten. Die Eröffnung der Lodge ist für Dezember 2018 vorgesehen. (Schilthornbahn/mc/ps)


Bildschirmfoto 2016-07-12 um 08.57.05
Zusätzliche Informationen zu Schilthornbahn AG wie

  • aktueller Kurs
  • Kursverlauf
  • Unternehmensporträt
  • und vieles mehr

finden Sie bei der Zürcher Kantonalbank hier…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.