SIX: Mitte Jahr bereits mehr Börsengänge als im gesamten Vorjahr

SIX: Mitte Jahr bereits mehr Börsengänge als im gesamten Vorjahr
Sitz der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange im Hard Turm Park Zürich-West. (Foto: SIX)

Zürich – Die Zahl der Börsengänge an der Schweizer Börse übersteigt im ersten Halbjahr bereits diejenige des gesamten Vorjahres. Die heutige Kotierung des Luxusgüterunternehmens Lalique Group SA markiert bereits den siebten Neuzugang seit Jahresbeginn. Im Jahr 2017 vollzogen insgesamt sechs Unternehmen den Schritt an die Schweizer Börse.

Die Aktien von Lalique Group SA (Ticker: LLQ) wurden heute zum ersten Mal an SIX gehandelt. Der Eröffnungskurs lag bei CHF 51.00. Dies entspricht einer Marktkapitalisierung von CHF 306 Mio. Im Vergleich zum an der BX am Freitag letztmals gehandelten Kurs schlossen die Aktien am Montagabend unverändert auf 51 Franken. Das ausgegebene Aktienkapital von Lalique Group SA umfasst 6‘000‘000 Namenaktien (nach Kapitalerhöhung, welche vor der SIX Swiss Exchange Kotierung vollzogen wurde) mit einem Nominalwert von CHF 0.20 pro Aktie. Die Kotierung erfolgt gemäss dem International Reporting Standard. Zudem wird das Unternehmen per 26. Juni 2018 in den SPI aufgenommen. Die Dekotierung von Lalique Group SA an der BX Swiss AG (BX Berne eXchange) erfolgte nach Börsenschluss des 22. Juni 2018.

Lalique Group ist ein Nischenplayer in der Kreation, der Entwicklung, der Vermarktung sowie dem weltweiten Vertrieb von Luxusgütern. Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 600 Mitarbeitende und hat seinen Hauptsitz in Zürich.

Roger von der Weid, CEO Lalique Group: «Der heutige erste Handelstag an SIX ist ein wichtiger Meilenstein für die Lalique Group. Mit der vollzogenen Kapitalerhöhung konnten wir die Bilanz des Unternehmens weiter stärken. Mit dem gleichzeitigen Wechsel der Kotierung von der BX an SIX wollen wir das Profil der Gruppe am Kapitalmarkt weiter schärfen. Diese beiden Massnahmen bilden eine sehr gute Basis für weitere strategische Schritte.»

Jos Dijsselhof, CEO SIX, betont: «Die gute letztjährige Entwicklung der Neuzugänge an der Schweizer Börse wird dieses Jahr bereits im ersten Halbjahr übertroffen. Dies unterstreicht die hohe Attraktivität der Schweizer Börse als Kotierungsstandort und Handelsplatz. Wir freuen uns, mit Lalique Group ein weiteres Unternehmen aus der Luxusgüterindustrie bei uns begrüssen zu dürfen. Diese Branche geniesst in der Schweiz eine hohe Relevanz und Beachtung.»

Tor zum internationalen Kapitalmarkt
Im laufenden Jahr haben sich bereits sieben Unternehmen für eine Kotierung an der Schweizer Börse entschieden: Lalique, Klingelnberg, Polyphor, CEVA Logistics, Medartis, Sensirion und ASMALLWORLD. Eine Kotierung an SIX bietet Unternehmen Zugang zu kapitalkräftigen Schweizer und internationalen Investoren. Eine Übersicht über alle Kotierungen sind hier zu finden.

SIX Swiss Exchange

Lalique Group

Firmeninformationen zu Lalique Group bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.