Urs Zulauf verlässt die Finma

Urs Zulauf

Urs Zulauf. (Foto: Finma)

Bern – Geschäftsleitungsmitglied Urs Zulauf hat sich entschieden, seine berufliche Laufbahn ausserhalb der Finma fortzusetzen. Nachfolgerin in der Geschäftsleitung wird Nina Arquint.

Nach 30-jähriger Tätigkeit in der Banken- und Finanzmarktaufsicht hat Urs Zulauf dem Verwaltungsrat der Finma mitgeteilt, dass er neue berufliche Herausforderungen ausserhalb der Finanzmarktaufsicht verfolgen will. Seit Beginn der Finma habe Zulauf als Mitglied der Geschäftsleitung und General Counsel schwierige Aufgaben und Dossiers für die Finanzmarktaufsicht betreut, schreibt die Finma in einer Mitteilung.

Nina Arquint neu in der Geschäftsleitung
Zum neuen Geschäftsleitungsmitglied hat der Verwaltungsrat der Finma Nina Arquint ernannt. Die Leiterin des Generalsekretariats übernimmt am 1. Februar 2013 die Führungsverantwortung für den Geschäftsbereich Strategische Grundlagen. Das Generalsekretariat wird auf diesen Zeitpunkt hin in den Geschäftsbereich Strategische Grundlagen integriert.

Arquint begann ihre berufliche Laufbahn im damals für die Versicherungsaufsicht zuständigen Bundesamt für Privatversicherungen. Als Verwaltungsratssekretärin der Finma unterstützte und begleitete sie deren Aufbau in der Projektphase von Beginn an eng. Seit dem 1. Oktober 2009 leitete die promovierte Juristin das Generalsekretariat. In dieser Funktion war sie für die Unterstützung der strategischen Führung, die Kommunikationstätigkeit sowie die Betreuung der politischen Geschäfte zuständig. (Finma/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.