China: Einzelhandel, Industrie und Investitionen besser als erwartet

China: Einzelhandel, Industrie und Investitionen besser als erwartet

Peking – In China deuten aktuelle Konjunkturdaten auf eine weitere Erholung der Wirtschaft vom Corona-Schock zum Jahresanfang hin. Im August entwickelten sich sowohl die Industrieproduktion als auch der Einzelhandelsumsatz sowie die Investitionen in Sachanlagen besser als zuletzt und als erwartet. Die Produktion in der Industrie sei im August im Vergleich zum Vorjahr um 5,6 Prozent gestiegen, teilte das Statistikamt am Dienstag in Peking mit. Dies ist der stärkste Anstieg in diesem Jahr. Von Bloomberg befragte Volkswirte hatten zudem mit einem geringeren Plus gerechnet.

Der Einzelhandelsumsatz legte im August im Vergleich zum Vorjahr um 0,5 Prozent zu, nachdem er im Juli noch um 1,1 Prozent gefallen war. Es war das erste Mal seit dem Corona-Einbruch, dass der Umsatz im Einzelhandel zulegte. Experten hatten mit einer Stagnation gerechnet. Auch die Investitionen in Sachanlagen entwickelten sich besser als gedacht. Sie gingen zwar bis Ende August noch um 0,3 Prozent zurück, damit besserte sich die Lage im Vergleich zum Juli aber deutlich. Im Zeitraum Januar bis Juli hatte der Rückgang noch 1,6 Prozent betragen. Zudem wurden auch bei diesem Indikator die Erwartungen übertroffen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.