Chinas Exporte in die USA steigen um 46 Prozent

China
(Foto: Pixabay)

Peking – Mitten im sich verschärfenden Handelskonflikt zwischen den USA und exportstarken Nationen giessen neue Daten aus China Öl ins Feuer. Im Februar seien die Exporte Chinas in die Vereinigten Staaten um 46 Prozent auf 31,7 Milliarden Dollar gestiegen, teilte das nationale Statistikbüro am Donnerstag in Peking mit.

Der Wert der Importe US-amerikanischer Waren ging dagegen um knapp fünf Prozent auf 10,8 Milliarden Dollar zurück. Gemessen an den chinesischen Daten beträgt damit das Handelsbilanzdefizit der Vereinigten Staaten mit China fast 20 Milliarden Dollar – und das in nur einem Monat.

Das dürfte Wasser auf den Mühlen von US-Präsident Donald Trump sein. Dieser sieht in den hohen Exporten von Ländern wie China und Deutschland eines der grössten Probleme der US-Wirtschaft und will dagegen unter anderem mit Strafzöllen für Stahl und Aluminium vorgehen. Diese will er nach Worten eines seiner Berater noch am Donnerstag verhängen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.