Stanton Chase: Finanzdienstleistungs-Trends rund um den Globus

Stanton Chase: Finanzdienstleistungs-Trends rund um den Globus
Philippe Tschannen, Managing Partner und Global Practice Group Leader for Financial Services bei Stanton Chase

Zürich – Bill Gates nannte die Retailbanken vor einem Vierteljahrhundert „Dinosaurier“, und diese Prophezeiung könnte wahr werden. Die Verbreitung neuer Finanzinstrumente (Bitcoin) und optimierter Prozesse (Blockchain, KI-gesteuerte Transaktionen) erobern schnell Marktanteile zulasten der traditionellen Methoden der Aufbewahrung und des Geldtransfers.

Von Philippe Tschannen, Managing Partner Stanton Chase Zurich und Christopher Arnold, Vice Chair, Finance & Administration Stanton Chase Boston

Das Wall Street Journal berichtet über „sinkenden Fußgängerverkehr bei Banken“, und Forbes schreibt, dass Endverbraucher lieber mit Smartphones als mit Geldautomaten arbeiten würden. Das Problem ist der einfache Zugang zu Geld, ohne den Verkehr zu bekämpfen oder in der Schlange zu stehen – und die Menschen nutzen ihre Möglichkeiten voll aus. Javelin berichtete, dass in Amerika 25 Millionen Menschen mit dem Bankgeschäft über ihre Smartphones begannen, während die Banken die Zahl der Einzelhandelsfilialen allein in der zweiten Jahreshälfte 2017 um 1’700 reduzierten.

Technologie und Kryptowährungen
Banken mit der höchsten Anzahl von Filial-Schließungen, wie die Bank of America, genießen die höchsten Gewinnmargen seit langem. Aber warum verdoppeln die meisten Banken ihre Technologie und reduzieren das Filialnetz? Erstens beginnen die Nutzer, sich in die im mobilen Raum leicht verfügbare Technologie zu verlieben. Viele Banken finden Erfolg mit Chatbots, die einen sofortigen Kundenservice für Benutzer und Kunden bieten und automatisierte Investitionsprogramme, die eine maßgeschneiderte Beratung und Anleitung für Modellportfolios und Sparfvorschläge generieren.

Die Verbreitung von Kryptowährungen ist ein weiteres neues Merkmal der Digitalisierungswelle im Bankensektor. Es gibt mehr Apps als je zuvor, die Bitcoin-Anwender mit kommerziellen Produkten verbinden. Dank einem höheren Maß an Privatsphäre, weniger Aufwand und Bürokratie und schnelleren Transaktionszeiten beginnen viele Menschen, diese Währung einzuführen. (SC/mc/hfu)

Lesen Sie weiter im detaillierten Bericht „Digital and Data Trends Disrupting Financial Services“ (Englisch)…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.