Huawei Schweiz am Hack Zurich mit Fokus auf Nachhaltigkeit

Huawei Schweiz am Hack Zurich mit Fokus auf Nachhaltigkeit
Huawei hat das Projekt «Concrete» zum Sieger gekürt. (Bild: Huawei)

Zürich – Das hybride Konzept am grössten Hackathon hat sich bewährt und ging dieses Jahr am Hack Zurich in die 2. Runde. Und wieder war Huawei Schweiz als Goldpartner dabei und forderte in einer eigenen Challenge die App-Entwicklerinnen und -Entwickler zu Kreativität rund um Nachhaltigkeit heraus. Zusammen mit Partner Sunrise UPC gab es eine Zusatz-Challenge rund um 5G.

Seit 2014 finden sich in Zürich jährlich die ambitioniertesten Programmiererinnen und Programmierer aus aller Welt zu einem 40-stündigen Prototyping-Marathon zusammen. Die Teilnehmerzahlen konnten in der Hybrid-Version des diesjährigen Anlasses weit über die Erwartungen gesteigert werden: 400 Software-entwickler massen ihre Coding-Kreativität in den verschiedensten Challenges vor Ort in Zürich und über 1’000 waren online dabei.

Zusammen mit Partner Sunrise UPC forderte Huawei die Entwickler mit zwei Preisen heraus: Ziel war es, eine App zu kreieren, welche einen nachhaltigen und innovativen Einfluss auf das tägliche Leben hat, und das Potenzial von 5G-Technologie mit ihrer geringen Latenz und hohen Bandbreite dafür auszureizen. 12 Projekte wurden für die Challenge eingereicht, wovon es 3 in den Final des Hack Zurich schafften.

Bei Huawei ging das Projekt «Concrete» (https://devpost.com/software/concrete) als Sieger hervor. «Concrete» entwickelte eine «Too good to go»- Plattform für überschüssige Materialien auf grossen Baustellen, um damit Verschwendung und unnötige Lastwagenfahrten zu minimieren. Sunrise UPC kürte das Projekt «ReLeaf» (https://devpost.com/software/oldfornew) zum Sieger, welches Usern die Identifizierung und Wiederverwendung von rezyklierbaren Waren zuhause erlaubt.

Linda di Geronimo, die in Huaweis Zurich Research Center für Partnerschaften und Kooperationen zuständig ist, ist begeistert: «Der Hack Zurich ist für uns eine hervorragende Plattform, um potenzielle Kooperationspartner zu identifizieren, neuen digitalen Trends nachzuspüren oder sich einfach vom Drive und Einfallsreichtum der Tech-Szene inspirieren zu lassen. Wir sind überzeugt, dass sich Technologie zum Wohle der Gesellschaft, der Natur und jedes Einzelnen einsetzen lässt, und unser heutiger Sieger hat bewiesen, dass dies mit guten Tools, Originalität und Passion sehr realen Nutzen stiftet.»

Alexander Lehrmann, Director New Business Development und Innovation bei Sunrise UPC, ergänzt: «Ich bin beeindruckt davon, wie viel Innovation innerhalb von nur einem Wochenende entstehen kann und welches Potenzial in den präsentierten Applikationen steckt. Für uns ist der Hack Zurich daher definitiv eine Fundgrube für Talente, Ideen und Visionen. Einige dieser Ideen werden sicher nun in unser 5G Innovation Center einfliessen, welches wir zusammen mit Huawei betreiben.» (Huawei/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.