KPN wendet sich an Oracle, um den Betrieb zu modernisieren

KPN wendet sich an Oracle, um den Betrieb zu modernisieren
Cormac Watters, Executive Vice President, EMEA Applications, Oracle. (Foto: Oracle)

Zürich – Oracle gab heute bekannt, dass sich der niederländische Telekommunikationsanbieter KPN für die Oracle Fusion Cloud Applications Suite entschieden hat. Im Rahmen der von Deloitte und Oracle Consulting geleiteten Implementierung wird KPN Oracle Fusion Applications für die Bereiche Finanzen, Lieferkettenmanagement und Personalwesen einsetzen, um die Geschäftsabläufe des Unternehmens zu optimieren.

KPN hat in den Niederlanden über sechs Millionen Privatkunden (Breitband und Mobilfunk). Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, die Niederlande zum bestverbundenen Land der Welt zu machen und das ökologisch nachhaltigste Netz sowie die umweltfreundlichsten Dienste in der Region anzubieten. In den letzten Jahren hat das Unternehmen sein Geschäft rasch in Richtung digitaler Dienste diversifiziert. Dies erforderte ein Umdenken bei der Verwaltung seiner Kerngeschäftsprozesse, damit es schnell und einfach neue Geschäftsmodelle einführen und neue Dienste skalieren kann.

Die integrierte Cloud-Plattform von Oracle wird KPN in die Lage versetzen, die Finanzplanung und -prognose zu optimieren, die HR-Prozesse zu modernisieren und das Mitarbeitererlebnis zu verbessern sowie das Beschaffungs- und Lieferkettenmanagement zu konsolidieren und zu rationalisieren. Die Einführung wird KPN auch dabei helfen, sein Ziel zu erreichen, die Betriebskosten und den Energieverbrauch im gesamten Unternehmen deutlich zu senken.

«Die Digitalisierung verändert die Art und Weise, wie wir arbeiten und leben, und bietet darüber hinaus bedeutende Möglichkeiten, sich von der Pandemie zu erholen und viele der sozialen und ökologischen Herausforderungen, denen wir gegenüberstehen, zu bewältigen. KPN transformiert sein Geschäft, um unsere Kunden in dieser neuen Welt zu unterstützen, und das erfordert, dass wir unsere Abläufe vereinfachen und konsolidieren, um in einem sich ständig verändernden Umfeld agiler, anpassungsfähiger und flexibler zu werden. Wir glauben, dass Oracle uns bei dieser Transformation unterstützen kann», sagt Chris Figee, CFO bei KPN.

Oracle Fusion Applications, einschliesslich Oracle Fusion Cloud Enterprise Resource Planning (ERP), Oracle Fusion Cloud Supply Chain Management & Manufacturing (SCM) und Oracle Fusion Cloud Human Capital Management (HCM), werden es KPN ermöglichen, Geschäftsprozesse zu standardisieren und Finanz-, Personal- und Lieferkettendaten auf einer einzigen integrierten IT-Plattform zu verwalten.

«Telekommunikationsunternehmen wie KPN sind dabei, ihre Geschäftsabläufe neu zu gestalten, um neue Marktchancen zu nutzen und die sich schnell ändernden Kundenerwartungen zu erfüllen. Die weltweite Pandemie hat diesen Prozess noch dringlicher gemacht», sagt Cormac Watters, Executive Vice President, EMEA Applications, Oracle. «Dank seiner Kultur der nachhaltigen Innovation und Kundenorientierung ist KPN in den Niederlanden seit Jahren führend. Mit den kontinuierlichen Innovationen von Oracle Fusion Applications wird das Unternehmen in der Lage sein, die neuesten Technologien zu nutzen und digitale und konnektive Dienste der nächsten Generation in den Niederlanden anzubieten. (Oracle/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.